20.03.2015  20:46

AUSSCHREIBUNG: DEGEM Konzert

im Rahmen des KONTAKTE Festivals an der Akademie der Künste, Berlin (25.-27.9.15)

Das DEGEM Mitglieder-Konzert wird in diesem Jahr im Rahmen von KONTAKTE, des vom Studio für elektroakustische Musik der AdK Berlin veranstalteten Festivals, am Samstag, dem 26. September 2015 stattfinden. Ebenso wie im letzten Jahr ist es zeitlich an die jährliche Mitgliederversammlung gekoppelt. In diesem Konzert soll DEGEM-Mitgliedern eine Plattform geboten werden, sich musikalisch im Rahmen des Festivals zu präsentieren. Besonders erwünscht sind Werke, die Live-Elektronik und Performance in den Vordergrund rücken. Leider steht für das Konzert nur ein kleines Budget zur Verfügung; ob die Finanzierung von Instrumentalist_innen möglich ist, kann nur nach dem Eingang der Vorschläge entschieden werden.


Konzertort ist das Studio, der große Konzertraum in der Akademie der Künste (Hanseatenweg 10, 10557 Berlin, www.adk.de). Teilnahmeberechtigt sind alle DEGEM Mitglieder. Pro Mitglied ist eine Einsendung möglich.

Einzureichende Materialien:
- Audiofile im WAV-Format (bitte keine komprimierten Formate):
     - bei Stereokompositionen: Audiofile im WAV-Format
     - bei Mehrkanalkompositionen: Stereomixdown sowie Einzelspuren als Audiofiles im WAV-Format
- ggfs. Noten, Improvisationskonzept, Mitschnitt / Produktion / Videoaufnahme bei live-elektronischen und performativen Arbeiten
- Technical Rider inkl. Skizze der Lautsprecheraufstellung und Kanalzuordnung (bei mehrkanaligen Arbeiten)
- kurzer, erläuternder Text sowie Biografien der beteiligten Künstler_innen

Das Material ist über wetransfer oder dropbox einzusenden. Bitte den Download-Link an mihaly@degem.de senden. (Julia Mihály steht auch für Fragen zu der Ausschreibung zur Verfügung.) Die Jury besteht aus Andre Bartetzki und Gregorio García Karman.

Die DEGEM übernimmt Fahrtkosten bis maximal 200 € sowie eine Übernachtung. Ein (kleines!) Honorar wird ebenfalls gezahlt werden.

Einsendeschluss ist der 15. Juni 2015 (Datum des Email-Eingangs). Die Bekanntgabe erfolgt bis Mitte Juli.

Technische Voraussetzungen des Konzertraums:
- bühnentechnische Anlage, szenische Beleuchtungsanlage
- Beschallungsanlage: Acht-Kanal gleichmäßig verteilte Lautsprecher, digitales Mischpult (16 in / 8 out) mit ADAT Erweiterungskarte, mittig im Zuschauerraum
- Mikrofontechnik, Möglichkeit für Videoprojektionen (Auf-, Rückprojektion und mobile Projektionswände)
- feste Reihenbestuhlung

zurück zur Übersicht