Ellen-Auerbach-Stipendium

Alle zwei Jahre wird das Ellen-Auerbach-Stipendium für internationale Fotografie verliehen: Eine wechselnde Jury aus Mitgliedern der Sektionen Film- und Medienkunst sowie Bildende Kunst, der die Fotografin Barbara Klemm als befreundete Expertin der 2004 verstorbenen Stifterin stets beratend angehört, entscheidet.
2014 gelang erstmals die Neuvergabe der Auszeichnung mit der Buchvorstellung eines zuvor geförderten Künstlers, die dieses Stipendium erst ermöglichte. An diese doppelte Würdigung soll auch künftig analog zum Berlin-Stipendium nach Möglichkeit angeknüpft werden.

2014