Literatur – Mitglieder

Hermann Hesse

Pseudonym: Emil Sinclair

Schriftsteller

Am 2. Juli 1877 in Calw/Schwarzwald geboren,
gestorben am 9. August 1962.
Von 1926 bis 1930 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin, Sektion für Dichtkunst.

Archivbestand

Biographie

Besuch der Klosterschule in Maulbronn, 1894 Mechanikerlehre in Calw, 1895 Buchhändlerlehre in Tübingen, 1899-1903 Arbeit als Buchhändler in Basel, seit 1904 Arbeit als freier Schriftsteller in Gainhofen, ab 1905 Mitherausgeber oder Mitarbeiter der Zeitschriften März, Simplizissimus, Rheinland, Neue Rundschau, 1912 Indienreise und Umzug nach Bern, 1914-1916 Arbeit bei der Deutschen Gefangenenfürsorge, Bern, 1916 Sanatoriumsaufenthalt, 1918 Trennung von seiner Familie, lebte ab 1919 in Montagnola, 1923 Annahme der Schweizer Staatsbürgerrechte, mit Th. Mann, H. Ball, A. Gide und R. Rolland befreundet.

Mitglied: 27. Oktober 1926; am 10. November 1930 erklärte H. seinen Austritt aus der Abteilung für Dichtung der Preuss. Akademie der Künste.
(Auszug aus der Matrikel der Akademie der Künste)

Werk

Eine Stunde hinter Mitternacht. Erzählung. 1899
Romantische Lieder. Gedichte. Dresden 1899
Hinterlassene Gedichte und Schriften von Hermann Lauscher. 1901
Gedichte. 1902
Peter Camenzind. Roman. Berlin 1904
Boccaccio. Biographie. 1904
Franz von Assisi. Biographie. 1904
Unterm Rad. Roman. Berlin 1906
Diesseits. Erzählung. 1907
Nachbarn. Erzählung. 1908
Faust und Zarathustra. Schrift. 1909
Gertrud. Roman. München 1910
Unterwegs. Gedichte. 1911
Umwege. Erzählung. 1912
Aus Indien. Reiseaufzeichnungen. 1913
Der Hausierer. Erzählung. 1914
Die Heimkehr. Erzählung. 1914
Der Lateinschüler. Erzählung. 1914
Anton Schievelbeyn’s ohnfreywillige Reisse nacher Ost-Indien. 1914
Rosshalde. Roman. Berlin 1914
In der alten Sonne. Erzählung. 1914
Knulp. Erzählung. Berlin 1915
Musik des Einsamen. Gedichte. 1915
Am Weg. Erzählung. 1915
Brief ins Feld. 1916
Hans Dierlamms Lehrzeit. Vorfrühling. Erzählungen. 1916
Die Marmorsäge. Erzählung. 1916
Schön ist die Jugend. Erzählung. 1916
Alte Geschichten. Erzählung. 1918
Zwei Märchen. 1918
Künstler und Psychoanalyse. Aufsatz. 1918
Demian. Roman. Berlin 1919
Kleiner Garten. Erlebnisse und Dichtungen. 1919
Märchen. 1919
Klein und Wagner. Novelle. Berlin 1919
Zarathustras Wiederkehr. Flugschrift. Berlin 1919
Im Pressl’schen Gartenhaus. Novelle. 1920
Wanderung. Aufzeichnungen. 1920
Blick ins Chaos. Aufsatz. 1920
Gedichte des Malers. 1920
Klingsors letzter Sommer. Roman. Berlin 1920
11 Aquarelle aus dem Tessin. Aquarelle. 1921
Ausgewählte Gedichte. 1921
Siddhartha. Eine indische Dichtung. Erzählung. Berlin 1922
Italien. Gedichte. 1923
Sinclairs Notizbuch. Aufsatz. 1923
Psychologica Balnearia. Erzählung. 1924
Die Verlobung. Erzählung. 1924
Kurgast. Aufzeichnungen. Berlin 1925
Piktors Verwandlung. Märchen. 1925
Aufzeichnung eines Herrn im Sanatorium. Romanfragment. 1925
Bilderbuch. Erzählung. 1926
Der Steppenwolf. Roman. Berlin 1927
Verse im Krankenbett. Gedichte. 1927
Der schwere Weg. Märchen. 1927
Die Nürnberger Reise. Berlin 1927
Krisis. Ein Stück Tagebuch. Gedichte. Berlin 1928
Betrachtungen. Schrift. 1928
Eine Bibliothek der Weltliteratur. Aufsatz. 1929
Kurzgefaßter Lebenslauf. 1929
Trost der Nacht. Gedichte. 1929
Narziß und Goldmund. Erzählung. Berlin 1930
Weg nach Innen. Erzählung. 1931
Jahreszeiten. Gedichte. 1931
Die Morgenlandfahrt. Erzählung. Berlin 1932
Vom Baum des Lebens. Gedichte. 1934
Fabulierbuch. Erzählung. 1935
Haus der Träume. Fragment. 1936
Stunden im Garten. Gedichte. 1936
Der lahme Knabe. Erinnerung. 1937
Gedenkblätter. Schrift. 1937
Neue Gedichte. 1937
Zehn Gedichte. 1939
Der Novalis. Erzählung. 1940
Kleine Betrachtungen. Aufsatz. 1941
Die Gedichte. 1942 (erweiterte Ausgabe 1947)
Das Glasperlenspiel. Roman. Zürich 1943
Berthold. Romanfragment. 1945
Der Blütenzweig. Gedichte. 1945
Der Pfirsichbaum und andere Erzählungen. 1945
Rigi Tagebuch 1945. 1945
Traumfähre. Erzählung. 1945
Späte Gedichte. 1946
Dank an Goethe. 1946
Feuerwerk. Aufsatz. 1946
Die Europäer. Aufsatz. 1946
Krieg und Frieden. 1946
Spaziergang in Würzburg. Erzählung. 1946
Haus zum Frieden. Aufzeichnungen. 1947
Heumond. Aus Kinderzeiten. Erzählung. 1947
Stufen der Menschwerdung. Aufsatz. 1947
Legende vom indischen König. 1948
Frühe Prosa. 1948
Musikalische Notizen. 1948
Aus vielen Jahren. Erzählungen und Gedichte. 1949
Gerbersau. Schrift. 1949
Gartenfreuden (hrsg. v. H. Kuhn). Bilderfolge. 1950
Späte Prosa. 1951
Erinnerungen an André Gide. 1951
Zwei Idyllen. 1952
Glück. Novelle. 1952
Engadinger Erlebnisse. Brief. 1953
Beschwörungen. Schrift. 1955
Aquarelle aus dem Tessin. 1955
Der schwarze König. Aufsatz. 1955
Gesammelte Werke in Einzelausgaben. 22 Bände. 1956-1967
Abendwolken. Aufsatz. 1956
Zwei jugendliche Erzählungen. 1956
Weihnachtsgaben und anderes. Erzählungen. 1956
Gesammelte Schriften. 7 Bände. Frankfurt am Main 1957
Freunde. Erzählung. 1957
Der Trauermarsch. Gedenkblatt. 1957
Chinesische Legenden. 1959
Sommerbriefe. Prosa. 1959
Rückgriff. Prosa. 1960
An einen Musiker. Aufsatz. 1960
Ein paar Aufzeichnungen und Briefe. 1960
Bericht an die Freunde. Gedichte. 1961
Aus einem Tagebuch des Jahres 1920. 1960
Zen. Prosa. 1961
Stufen. Gedichte. 1961
Die späten Gedichte. 1963
Briefe. 1965
Prosa aus dem Nachlaß. 1965
Kindheit und Jugend vor 1900. Autobiographie. 1966
Hermann Hesse und Thomas Mann. Briefwechsel. 1968
Briefwechsel mit Peter Suhrkamp. 1969
Gesammelte Werke. 12 Bände. Frankfurt am Main 1970ff.
Die Gedichte 1892-1962 (hrsg. v. V. Michels). Frankfurt am Main 1972
Die Gedichte. 2 Bände. Frankfurt am Main 1977
Gesammelte Briefe (hrsg. v. U. V. Michels). 4 Bände. Frankfurt am Main 1973-1986

Auszeichnungen

1919 Fontane-Preis (abgelehnt)
1946 Nobelpreis für Literatur
1946 Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main
1947 Ehrendoktortitel der Universität Bern
1950 Wilhelm-Raabe-Preis
1955 Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
1955 Orden Pour le mérite (Friedensklasse)