Literatur – Mitglieder

Hermann Stehr

Schriftsteller

Am 16. Februar 1864 in Habelschwerdt geboren,
gestorben am 11. November 1940.
Von 1926 bis 1940 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin, Sektion für Dichtkunst.
1933 Wahl in den Senat der Deutschen Akademie der Dichtung.

Biographie

Besuch der Präparandenanstalt in Landeck und des Lehrerseminars in Habelschwerdt, ab 1887 Arbeit als Lehrer, ab 1915 Arbeit als freier Schriftsteller in Warmbrunn und ab 1926 in Schreiberhau, war für die Zeitschrift "Das Innere Reich" tätig, befreundet mit G. Hauptmann, W. Rathenau.

Werk

Auf Leben und Tod. Erzählungen. Berlin 1898
Leonore Griebel. Roman. Berlin 1900
Das letzte Kind. Märchen. Berlin 1903
Meta Konegen. Drama. Berlin 1904
Der begrabene Gott. Roman. Berlin 1905
Drei Nächte. Roman. Berlin 1909
Geschichten aus dem Mandelhause. Berlin 1913
Das Abendrot. Novellen. Berlin 1916
Der Heiligenhof. Roman. Berlin 1918
Lebensbuch. Gedichte. 1920
Die Krähen. 1921
Das entlaufene Herz. 1923
Wendelin Heinelt. Märchen. 1923
Peter Brindeisener. Roman. Trier 1924
Gesammelte Werke (hrsg. v. M. Tau). 9 Bände. 1924
Wanderer zur Höhe. Erzählung. 1925
Der Geigenmacher. Novelle. Leipzig 1926
Das Märchen vom deutschen Herzen. 1926
Gesammelte Werke. 12. Bände. 1927-1936
Das Geschlecht der Maechler. Roman-Trilogie:
Nathanael Maechler. Berlin 1929
Die Nachkommen. Leipzig 1933
Damian. Leipzig 1944
Der Graveur. Erzählung. 1928
Mythen und Mären. 1929
Meister Cajetan. Novelle. Leipzig 1931
Über äußeres und inneres Leben. Rede. 1931
An der Türe des Jenseits. Novellen. 1932
Gudnatz. Novelle. 1934
Mein Leben. Autobiographie. Berlin 1934
Der Mittelgarten. Lieder. Leipzig 1936
Das Stundenglas. Reden/Schriften/Tagebücher. Leipzig 1936
Im Zwischenreich. 1937
Hermann Stehr und das junge Deutschland (hrsg. v. F. Hammer). 1939
Der Himmelschlüssel. Leipzig 1939
Von Mensch und Gott (ausgewählt v. K. E. Freitag). 1939
Zwiesprache über den Zeiten (hrsg. v. U. Meridies-Stehr). Briefe/Dokumente. Leipzig/München 1946
Maria Oehlke (hrsg. v. U. Meridies-Stehr). Briefe. 1963
Der Schatten. Novelle. 1983

Auszeichnungen

1932 Goethe-Medaille
1933 Goethe-Preis
1934 Ehrendoktortitel der Universität Breslau