Literatur – Mitglieder

Ingomar von Kieseritzky

Schriftsteller (Prosa, Hörspiel)

Am 21. Februar 1944 in Dresden geboren, lebt in Berlin.
Seit 1998 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Literatur.

Archivbestand

Biographie

Aufgewachsen in Stadthagen, Freiburg i. Br., Königsfeld und auf Langeoog.
1960-1961 Requisiteur am Goetheaneum in Dornach bei Basel.
1962-1970 Buchhändler in Berlin und Göttingen.
Seit 1971 freier Schriftsteller in Berlin.
Längere Aufenthalte in Ägypten, Frankreich und der Schweiz.
1992 Poetik-Gastprofessur der Universität Bamberg.

Werk

Ossip & Sobolev oder Die Melancholie. Prosa. Neuwied und Berlin 1968
Tief oben. Roman. Neuwied und Berlin 1970
das eine wie das andere. Roman. Neuwied und Berlin 1971
Liebes-Paare. Expertengespräche, Hörspiele. Darmstadt und Neuwied 1973
Trägheit oder Szenen aus der vita activa. Roman. Stuttgart 1978
Die ungeheuerliche Ohrfeige oder Szenen aus der Geschichte der Vernunft. Roman. Stuttgart 1981
Obsession. Ein Liebesfall. Roman. Stuttgart 1984
Tristan und Isolde im Wald von Morois oder Ein zerstreuter Diskurs. Dialoge. Mit Karin Bellingkrodt. Graz 1985
Das Buch der Desaster. Roman. Stuttgart 1988
Anatomie für Künstler. Roman. Stuttgart 1989
Der Frauenplan. Etüden für Männer. Roman. Stuttgart 1991
Die Literatur und das Komische. Bamberger Vorlesungen. Bamberg 1993
Der Sinnstift. Hörspiele. 2 MCs. Stuttgart 1993
Unter Tanten und andere Stilleben. Stuttgart 1996
Kleiner Reiseführer ins Nichts. Roman. Stuttgart 1999
Da kann man nichts machen. Roman. München 2001
Traurige Therapeuten. Roman. München 2012

Daneben über 100 Hörspiele.

Auszeichnungen

1970 Förderungspreis für Literatur des großen Kunstpreises von Niedersachsen
1973 Förderungspreis Literatur des Kunstpreises Berlin
1982 Villa-Massimo-Stipendium, Rom
1989 Literaturpreis der Hansestadt Bremen
1992 Berliner Literaturpreis
1992 Stipendium des Deutschen Literaturfonds
1993 Montblanc-Literaturpreis
1995 Alfred-Döblin-Stipendium, Wewelsfleth
1995 Ehrengabe der Deutschen Schillerstiftung
1997 Alfred-Döblin-Preis
1997 Hörspielpreis der Kriegsblinden
1999 Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor
2001 Arbeitsstipendium für Berliner Schriftsteller
2006 Stadtschreiber von Bergen-Enkheim