Literatur – Mitglieder

Gerhart Hauptmann

Schriftsteller

Am 15. November 1862 in Salzbrunn geboren,
gestorben am 6. Juni 1946.
Von 1928 bis 1945 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin, Sektion für Dichtkunst.

Archivbestand

Biographie

1874-1878 Besuch des Realgymnasiums in Breslau, 1878 Lehre in der Landwirtschaft, 1880-1882 Bildhauerlehre in Breslau, 1883 Arbeit als freier Bildhauer in Rom, 1884 Rückkehr nach Deutschland, Zeichenstudium in Dresden, 1884-1885 Studium der Geschichte in Berlin (2 Semester), 1885 Heirat mit M. Thienemann, 1885-1889 Arbeit als freier Schriftsteller in Erkner bei Berlin, 1986 Mitglied im Verein Durch, Bekanntschaft mit R. Dehmel, C. Bleibtreu, Gebrüdern Hart, A. Holz, J. Schlaf u. a., 1889 Umzug nach Charlottenburg, 1891-1893 Umzug nach Schreiberhau im Riesengebirge, Reisen nach Italien (1883,1897)/Amerika (1894, 1932)/England (1905)/Griechenland (1907), 1901 Umzug nach Agnetendorf/Schlesien, 1904 Scheidung und Heirat mit M. Marschalk, befreundet mit R. M. Rilke, H. v. Hofmannsthal, G. Mahler, W. Rathenau und Th. Mann.

Werk

Liebesfrühling. Gedichte. Salzbrunn 1881
Promethidenlos. Dramatische Dichtung. Berlin 1885
Das bunte Buch. Erzählung. Leipzig/Stuttgart 1888
Vor Sonnenaufgang. Drama. Berlin 1889
Das Friedensfest. Drama. Berlin 1890
Einsame Menschen. Drama. Berlin 1891
Der Apostel. Novellen. Berlin 1892
Bahnwärter Thiel. Novelle. Berlin 1892
College Crampton. Komödie. Berlin 1892
De Waber. Drama. 1892
Die Weber. Drama. Berlin 1892
Der Biberpelz. Komödie. Berlin 1893
Hannele Matterns Himmelfahrt. Berlin 1893
Hannele. Traumdichtung. Berlin 1894
Florian Geyer. Tragödie. Berlin 1896
Die versunken Glocke. Drama. Berlin 1897
Fuhrmann Henschel. Drama. Berlin 1899
Helios. dramatisches Fragment. Berlin 1899
Schluck und Jau. Drama. Berlin 1900
Michael Kramer. Drama. Berlin 1900
Der rote Hahn. Tragikomödie. Berlin 1901
Der arme Heinrich. Eine deutsche Sage. Berlin 1902
Rose Bernd. Drama. Berlin 1903
Elga. Drama. Berlin 1905
Gesammelte Werke. 6 Bände. 1906
Und Pippa tanzt. Märchen. Berlin 1906
Die Jungfern vom Bischofsberg. Drama. Berlin 1907
Kaiser Karls Geisel. Drama. Berlin 1908
Griechischer Frühling. Berlin 1908
Griselda. Drama. Berlin 1909
Der Narr in Christo Emanuel Quint. Roman. Berlin 1910
Die Ratten. Tragikomödie. Berlin 1911
Gesammelte Werke. Volksausgabe in 6 Bänden. 1912
Gabriel Schillings Flucht. Drama. Berlin 1912
Atlantis. Roman. Berlin 1912
Lohengrin. Epos. 1913
Breslauer Festspiel in deutschen Reimen. Berlin 1913
Parzival. Epos. 1914
Der Bogen des Odysseus. Drama. Berlin 1914
Winterballade. dramatische Dichtung. Berlin 1917
Der Ketzer von Soana. Erzählung. Berlin 1918
Der weiße Heiland. Drama. Berlin 1920
Indipohdi. dramatisches Gedicht. Berlin 1920
Peter Bauer. Tragikomödie. Berlin 1921
Anna. Gedicht. 1921
Das Hirtenleid. Fragment. 1921
Für ein ungeteiltes deutsches Oberschlesien. Rede. 1921
Sonette. Berlin 1921
Deutsche Wiedergeburt. Vortrag. Wien 1921
Gesammelte Werke. 8. Bände. 1921
Gesammelte Werke. 12 Bände. 1922
Russland und die Welt. Essay. 1922
Phantom. Erzählung. Berlin 1923
Kaiser Maxens Brautfahrt. 1923
Ausblicke. Aufzeichnungen, Gedichte, Fragmente. 1923
Die Insel der großen Mutter oder Das Wunder von Ile des Dames. Roman. Berlin 1925
Veland. Tragödie. 1925
Fasching. Studie. Berlin 1925
Dorothea Angermann. Drama. Berlin 1926
Die blaue Blume. Berlin 1927
Des großen Kampffliegers, Landfahrers, Gauklers und Magiers Till Eulenspiegel Abenteuer, Streiche, Gaukeleien, Gesichte und Träume. Leipzig 1927
Wanda. Roman. Berlin 1928
Gedanken an Walter Rathenau (Mitverfasser). Dresden 1928
Der Baum von Gallowayshire. 1929
Spuk. Drama. Berlin 1929
Buch der Leidenschaft. 2 Bände. Autobiographie Berlin 1930
Drei deutsche Reden. Leipzig 1930
Die Spitzhacke. 1930
Hamlet. Drama. Berlin 1930
Die Hochzeit auf Buchenhorst. Erzählung. Berlin 1931
Das dramatische Werk. 1932
Vor Sonnenuntergang. Drama. Berlin 1932
Paralipomena zum Hirtenlied. 1932
Um Volk und Geist. Rede. Berlin 1932
Die goldene Harfe. Drama. Berlin 1933
Das Meerwunder. Erzählung. Berlin 1934
Das epische Werk. 1935
Hamlet in Wittenberg. Drama. 1935
Das Hirtenlied (hrsg. v. F. A. Voigt). Fragment. 1935
Im Wirbel der Berufung. Roman. Berlin 1936
Das Abenteuer meiner Jugend. Autobiographie. Berlin 1937
Die Tochter der Kathedrale. Drama. Berlin 1939
Ulrich v. Lichtenstein. Drama. 1939
Ährenlese. Lieder. Berlin 1939
Mary. Erzählung. 1939
Iphigenie in Delphi. Tragödie. Berlin 1941
Das gesammelte Werk. Ausgabe letzter Hand. 17 Bände. 1942
Der Dom. Fragment. 1942
Der große Traum. Fragment. Leipzig 1942
Der Schuß im Park. Novelle. Berlin 1942
Magnus Garbe. Tragödie. Berlin 1942
Iphigenie in Aulis. Tragödie. Berlin 1943
Der neue Christopherus. Romanfragment. Weimar 1943
Neue Gedichte. Berlin 1946
Die Finsternisse. Requiem. New York 1947
Mignon. Novelle. Berlin 1947
Agamemnons Tod. Tragödie. Berlin 1948
Elektra. Tragödie. Berlin 1948
Galahad oder Die Gauklerfuhre. Drama. 1949
Herbert Engelmann (ausgeführt von K. Zuckmayer). Drama. München 1952
Ausgewählte Dramen. 4 Bände. 1952
Winckelmann (vollendet und hrsg. v. F. Thiess). Roman. Gütersloh 1954
Ausgewählte Prosa. 4 Bände. 1956
Schlafende Feuer. Gedichte. 1959
Ausgewählte Werke (hrsg. v. H. Mayer). 8 Bände. 1962
Sämtliche Werke. Centenar-Ausgabe (hrsg. v. H.-E. Hass am Main Machatzke/W. Bungies). 1962ff.
Die großen Dramen. 1965
Die großen Beichten. 1966
Die großen Erzählungen. 1967
Die großen Romane. 1968
Verdüstertes Land. Gedichtauswahl. 1971

Auszeichnungen

1896 Grillparzer-Preis
1899 Grillparzer-Preis
1905 Grillparzer-Preis
1905 Ehrendoktortitel der Universität Oxford
1909 Ehrendoktortitel der Universität Leipzig
Ehrendoktortitel der Universität Prag
1912 Nobelpreis für Literatur
1924 Orden Pour le Mérite (Friedensklasse)
1932 Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main
1932 Ehrendoktortitel der Columbia Universität New York