Literatur – Mitglieder

Martin Walser

Schriftsteller (Prosa, Hörspiel, Essay)

Am 24. März 1927 in Wasserburg am Bodensee geboren, lebt in Überlingen am Bodensee.
Von 1975 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Literatur.
Seit 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Literatur.

Biographie

Aufgewachsen in Wasserburg.
1938-1943 Besuch der Oberschule in Lindau.
1944-1945 Arbeitsdienst, Soldat.
1946-1951 Studium der Literatur, Geschichte und Philosophie an der Theologisch-Philosophischen Hochschule Regensburg und der Universität Tübingen (Dr. phil. 1951).
1949-1957 Mitarbeit beim Süddeutschen Rundfunk (Politik und Zeitgeschehen) und Fernsehen. Reisen nach Italien, Frankreich, England, Polen und in die CSSR.
Ab 1953 Mitglied der Gruppe 47.
Seit 1958 längere Aufenthalte in den USA und in England. Mehrere Gastprofessuren.
Seit 1981 Mitherausgeber der Zeitschrift "Allmende".

Mitglied des P.E.N., des VS/IG Medien, der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt, der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste, Frankfurt am Main, und der Sächsischen Akademie der Künste, Dresden.

Werk

Die Dummen. Hörspiel. SDR 1952
Kantaten auf der Kellertreppe. Hörspiel. SDR 1953
Draußen. Hörspiel. SDR 1953
Die Zuschauer. Hörspiel. SDR 1954
Ein grenzenloser Nachmittag. Hörspiel. SDR 1955
Ein Flugzeug über dem Haus und andere Geschichten. Frankfurt am Main 1955
Der kleine Krieg. Hörspiel. Radio Bremen 1956
Ein Angriff auf Perduz. Hörspiel. Radio Bremen 1956
Ehen in Philippsburg. Roman. Frankfurt am Main 1957
Halbzeit. Roman. Frankfurt am Main 1960
Beschreibung einer Form. Versuch über Franz Kafka. München 1961
Der Abstecher. Stück. UA München 1961; Hörspiel. BR/HR 1962; Schallplatte 1987
Eiche und Angora. Eine deutsche Chronik. Frankfurt am Main 1962; UA Berlin 1962; Fernsehfilm. Drehbuch. ARD 1964
Überlebensgroß Herr Krott. Requiem für einen Unsterblichen. Frankfurt am Main 1964; UA Stuttgart 1963
Lügengeschichten. Frankfurt am Main 1964
Der Schwarze Schwan. Frankfurt am Main 1964; UA Stuttgart 1964
Erfahrungen und Leseerfahrungen. Essays. Frankfurt am Main 1965
Das Einhorn. Roman. Frankfurt am Main 1966; Spielfilm. Drehbuch mit Dorothee Dhan. 1977
Erdkunde. Hörspiel. HR/SWF 1966
Drei Stücke. Berlin, Weimar 1966
Der Abstecher. Die Zimmerschlacht. Stücke. Frankfurt am Main 1967
Die Zimmerschlacht. Stück. UA München 1967; Fernsehfilm. Drehbuch. ARD 1969; Schallplatte 1969
Stationen Vietnams. Mit Carlo Schellemann. Frankfurt am Main 1968
Heimatkunde. Aufsätze und Reden. Frankfurt am Main 1968
Wir werden schon noch handeln. Hörspiel. SWF 1968; Stück. UA Berlin 1968
Der Unfall: Wie es so geht. Hörspiel. HR 1969
Welche Farbe hat das Morgenrot? Hörspiel. HR 1969
Was man sieht und was man nicht sieht. Mit der Straßenbahn von Duisburg nach Dortmund. Fernsehfilm. Drehbuch und Regie. SWF 1969
Fiction. Erzählung. Frankfurt am Main 1970
Ausweglos - Aussagen über einen Lebenslauf. Dokumentarfilm. Drehbuch mit Gottfried Just und Reinhard Hauff. ARD 1970
Ein Kinderspiel. Stück. Frankfurt am Main 1970; UA Stuttgart 1971
Aus dem Wortschatz unserer Kämpfe. Szenen. Stierstadt/Ts. 1971; Hörspiel. WDR 1969; Stück. UA u. d. T. Ein reizender Abend. Luxemburg 1972; Schallplatte 1973
Das Unheil. Spielfilm. Drehbuch mit Peter Fleischmann. 1972
Gesammelte Stücke. Frankfurt am Main 1971
Die Gallistl'sche Krankheit. Roman. Frankfurt am Main 1972
Der Sturz. Roman. Frankfurt am Main 1973; Spielfilm. 1979
Wie und wovon handelt Literatur? Aufsätze und Reden. Frankfurt am Main 1973
Stücke. Leipzig 1974
Die Verteidigung von Friedrichshafen. Hörspiel. WDR 1974
Lindauer Pietà. Hörspiel. WDR/SWF 1975
Das Sauspiel. Szenen aus dem 16. Jahrhundert. Frankfurt am Main 1975; UA Hamburg 1975
Jenseits der Liebe. Roman. Frankfurt am Main 1976
Was zu bezweifeln war. Aufsätze und Reden. Berlin, Weimar 1976
Der dritte Grad. Spielfilm. Drehbuch mit Jean-Claude Carrière und Peter Fleischmann. 1976
Ein fliehendes Pferd. Novelle. Frankfurt am Main 1978; Fernsehfilm. ARD 1986
Ein Grund zur Freude. 99 Sprüche zur Erbauung des Bewußtseins. Düsseldorf 1978
Heimatlob. Ein Bodensee-Buch. Mit Bildern von André Ficus. Friedrichshafen 1978
Der Unerbittlichkeitsstil. Rede zum 100. Geburtstag von Robert Walser. Schallplatte 1978
Säntis. Hörspiel. WDR/BR/SWF 1978; Stuttgart 1986; Fernsehfilm. ZDF 1986; Hörkassette 1996
Wer ist ein Schriftsteller? Aufsätze und Reden. Frankfurt am Main 1979
Seelenarbeit. Roman. Frankfurt am Main 1979
Das Schwanenhaus. Roman. Frankfurt am Main 1980
Kleines Hörspiel. DF 1980
Mein Schiller. Rede bei der Entgegennahme des Schillergedenkpreises. Schallplatte 1980
Heines Tränen. Essay. Düsseldorf 1981
Selbstbewußtsein und Ironie. Frankfurter Vorlesungen. Frankfurt am Main 1981
In Goethes Hand. Szenen aus dem 19. Jahrhundert. Frankfurt am Main 1982; Hörspiel. WDR/NDR/Schweizer Rundfunkgesellschaft 1982; Stück. UA Wien 1982; Schallplatte 1982
Brief an Lord Liszt. Roman. Frankfurt am Main 1982
Versuch, ein Gefühl zu verstehen, und andere Versuche. Stuttgart 1982
Gefahrenvoller Aufenthalt. Erzählungen. Leipzig 1982
Goethes Anziehungskraft. Vortrag. Konstanz 1983
Gesammelte Geschichten. Frankfurt am Main 1983
Liebeserklärungen. Essays. Frankfurt am Main 1983
Meßmers Gedanken. Frankfurt am Main 1985
Brandung. Roman. Frankfurt am Main 1985
Variationen eines Würgegriffs. Bericht über Trinidad und Tobago. Stuttgart 1985
Ein fliehendes Pferd. Stück. UA Meersburg 1985; Hörspiel. BR 1986; Fernsehfilm. Drehbuch mit Ulrich Plenzdorf und Peter Beauvais. ARD 1986
Die Ohrfeige. Stück. Frankfurt am Main 1986; UA Darmstadt 1986
Heilige Brocken. Aufsätze, Prosa, Gedichte. Weingarten 1986
Die Amerikareise. Versuch, ein Gefühl zu verstehen. Mit André Ficus. Weingarten 1986
Geständnis auf Raten. Frankfurt am Main 1986
Nero läßt grüßen. Hörspiel. BR 1986; Monodrama. UA Meersburg 1989
Dorle und Wolf. Eine Novelle. Frankfurt am Main 1987
Jagd. Roman. Frankfurt am Main 1988
Über Deutschland reden. Frankfurt am Main 1988
Das Gespenst von Gattnau. Hörspiel. WDR/SWF/ORF 1988
Hilfe kommt aus Bregenz. Hörspiel. WDR/SWF/BR 1988
Nero läßt grüßen oder Selbstporträt des Künstlers als Kaiser. Alexander und Annette. Hörspiele. Eggingen 1989; Alexander und Annette. SWF 1996
Armer Nanosh. Kriminalroman. Mit Asta Scheib. Frankfurt am Main 1989; Fernsehfilm (Tatort). Drehbuch mit Asta Scheib. ARD/ORF 1989
Zorn einer Göttin. Hörspiel. WDR/BR/SWF 1989; Hörkassette 1994
Tassilo. Hörspiele. 6 Bände. Frankfurt am Main 1991
Die Verteidigung der Kindheit. Roman. Frankfurt am Main 1991; Hörkassette 1991
Auskunft. 22 Gespräche aus 28 Jahren. Frankfurt am Main 1991
Das Sofa. Eine Farce. Frankfurt am Main 1992; UA Braunschweig 1994
Ohne einander. Roman. Frankfurt am Main 1993; Hörspiel. SDR 1993
Des Lesers Selbstverständnis. Ein Bericht und eine Behauptung. Eggingen 1993; Hörkassette 1994
Vormittag eines Schriftstellers. Frankfurt am Main 1994
Stimmung 94. Drei Essays. Eggingen 1994
Fingerübungen eines Mörders. Zwölf Geschichten. Frankfurt am Main 1994
Kaschmir in Parching. Szenen aus der Gegenwart. Frankfurt am Main 1995; UA Karlsruhe 1997; Hörspiel. SDR 1995
Über freie und unfreie Rede. Zwei Essays. Eggingen 1995
Zauber und Gegenzauber. Aufsätze und Gedichte. Eggingen 1995
Ein Gespräch über Deutschland. Mit Günter Grass. Hörkassette 1995
Das Prinzip Genauigkeit. Laudatio auf Victor Klemperer. Frankfurt am Main 1996
Literatur als Weltverständnis. Drei Versuche. Eggingen 1996
Finks Krieg. Roman. Frankfurt am Main 1996; Hörkassette 1996
Umgang mit Hölderlin. Zwei Reden. Frankfurt am Main 1997
Deutsche Sorgen. Frankfurt am Main 1997
Mit der Schwere spielen. Ein Brevier. Frankfurt am Main 1997
Werke in 12 Bänden. Frankfurt am Main 1997
Geburtstagsschrei. Eggingen 1998
Der edle Hecker. Mit Lithographien von Johannes Grützke. Eggingen 1998
Erfahrungen beim Verfassen einer Sonntagsrede. Frankfurt am Main 1998
Kantaten, aggressive Lieder und frühe Hörspiele. Hörkassette 1998
Ein springender Brunnen. Roman. Frankfurt am Main 1998; Hörkassette 1999
Ich vertraue. Querfeldein. Reden und Aufsätze. Frankfurt am Main 2000
Der Lebenslauf der Liebe. Roman. Frankfurt am Main 2001
Tod eines Kritikers. Roman. Frankfurt am Main 2002; 4 CDs. Frankfurt am Main 2002
Aus dem Wortschatz unserer Kämpfe. Prosa, Aufsätze, Gedichte. Frankfurt am Main 2002
Meßmers Reisen. Frankfurt am Main 2003
Der Augenblick der Liebe. Roman. Reinbek 2004
Die Verwaltung des Nichts. Aufsätze. Reinbek 2004
Woher diese Schönheit. Über Kunst, über Künstler, über Bilder. Versammelt und mit einer Nachbemerkung versehen von Martin Zingg. Eggingen 2004
Leben und Schreiben. Tagebücher 1951-1962. Reinbek 2005
Maria Menz: Briefe. Bd. 1: Briefwechsel mit Martin Walser. Hg. von Claus-Wilhelm Hoffmann. Eggingen 2005
Angstblüte. Roman. Reinbek 2006
Der Lebensroman des Andreas Beck, seinen Büchern nacherzählt. Eggingen 2006
Das geschundene Tier. Neununddreißig Balladen. Mit Zeichnungen von Alissa Walser. Hamburg 2007
Leben und Schreiben. Tagebücher 1963-1973. Reinbek 2007
Winterblume. Über Bücher von 1951 bis 2005. Versammelt und mit einem Nachwort von Martin Zingg. Eggingen 2007
Ein liebender Mann. Roman. Reinbek 2008
Kinderspielplatz. Zwei öffentliche Reden über Kritik, Zustimmung, Zeitgeist. Mit einem Anhang: Tagebuchstellen von 1957-2004. Berlin 2008
Mein Jenseits. Novelle. Berlin 2010
Muttersohn. Roman. Reinbek 2010
Leben und Schreiben. Tagebücher 1974-1978. Reinbek 2010
Nietzsche lebenslänglich. Eine Seminararbeit. Hamburg 2010
Muttersohn. Roman. Reinbek 2011
Über Rechtfertigung. Eine Versuchung. Essay. Reinbek 2012
Meine Lebensreisen. Biografischer Roman. Hamburg 2012
Das dreizehnte Kapitel. Roman. Reinbek 2012
Meßmers Momente. Roman. Reinbek 2013
Ein sterbender Mann. Roman. Reinbek 2016

Auszeichnungen

1955 Preis der Gruppe 47
1957 Hermann-Hesse-Preis
1962 Gerhart-Hauptmann-Preis
1965 Schiller-Gedächtnis-Förderpreis des Landes Baden-Württemberg
1967 Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen
1980 Schiller-Gedächtnispreis des Landes Baden-Württemberg
1981 Georg-Büchner-Preis
1981 Heine-Plakette der Heinrich-Heine-Gesellschaft
1983 Ehrendoktor der Universität Konstanz
1984 Ehrenbürger von Wasserburg
1987 Großes Bundesverdienstkreuz
1990 Carl-Zuckmayer-Medaille
1990 Ricarda-Huch-Preis
1990 Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
1992 Literaturpreis der Stadt Bad Wurzach, Allgäu
1993 Pour le mérite
1994 Grazer Literaturpreis
1994 Officier de l'Ordre des Arts et des Lettres, Frankreich
1994 Großes Bundesverdienstkreuz
1994 Ehrendoktor der Universität Dresden
1994 Dolf-Sternberger-Preis für öffentliche Rede
1994 Franz-Nabl-Preis
1995 Ehrendoktor der Universität Hildesheim
1996 Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg
1997 Wilhelm-Heinse-Medaille
1998 Friedenspreis des deutschen Buchhandels
1999 Ehrendoktor der Katholischen Universität Brüssel
2002 Alemannischer Literaturpreis
2005 Oberschwäbischer Kunstpreis
2008 Ehrenpreis des Corine-Buchpreises des Bayerischen Ministerpräsidenten
2009 Weishanhu-Preis des The People's Literature Publishing House, China
2013 Ehrendoktor der Universität Thessalien
2015 Friedrich-Nietzsche-Preis