Literatur – Mitglieder

Bernhard Kellermann

Schriftsteller

Am 4. März 1879 in Fürth geboren,
gestorben am 17. Oktober 1951.
Von 1926 bis 1933 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin, Sektion für Dichtkunst.
Von 1950 bis 1951 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (Ost), Sektion Literatur und Sprachpflege.

Archivbestand

Biographie

1895-1897 Besuch einer Kunstgewerbeschule.
1898-1900 Studium an der TH München.
Wechsel zu den Fächern Germanistik und Malerei.
1904/05 in Rom.
1906-1909 in Grünwald bei München.
Seit 1909 als freier Schriftsteller bei Berlin.
Im 1. Weltkrieg Kriegsberichterstatter für das "Berliner Tageblatt".
Vor und nach dem Krieg Reisen durch Europa, Amerika und Asien, allein fünfmal in die Sowjetunion.
1921 1. Vorsitzender des Schutzverbandes deutscher Schriftsteller.
1933 Ausschluß aus der Akademie der Künste aus politischen Gründen.
1933 Verbrennung seiner Bücher.
1945 Mitbegründer und Vizepräsident des Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands.
1949 Mitglied der Volkskammer der DDR.

Werk

Yester und Li. Roman. Leipzig 1904
Ingeborg. Roman. Berlin 1906
Das Tor. Roman. Berlin 1909
Das Meer. Roman. Berlin 1910
Ein Sparziergang in Japan. Berlin 1910
Sassa yo Yassa. Japanische Tänze. Berlin 1911
Der Tunnel. Roman. Berlin 1913
Der Krieg im Westen. Kriegsbericht. Berlin 1915
Der Krieg im Argonnerwald. Berlin 1916
Der neunte November. Roman. Berlin 1920
Die Heiligen. Erzählung. Berlin 1922
Schwedenklees Erlebnis. Roman. Berlin 1923
Die Brüder Schellenberg. Roman. Berlin 1925
Die Wiedertäufer von Münster. Drama. Berlin 1925
Auf Persiens Karawanenstraßen. Berlin 1928
Der Weg der Götter. Berlin 1929
Die Stadt Anatol. Roman. Berlin 1932
Jang-tsze-kiang. Erzählung. Berlin 1934
Lied der Freundschaft. Roman. Berlin 1935
Das Blaue Band. Roman. Berlin 1938
Meine Reisen in Asien. Berlin 1940
Georg Wendlandts Umkehr. Roman. Berlin 1941
Was sollen wir tun? Aufstehen aus Schutt und Asche. Rede. Berlin 1945
Wir kommen aus Sowjetrussland. Mit Ellen Kellermann. Berlin 1948
Totentanz. Roman. Berlin 1948
Aufsätze, Briefe und Reden. Berlin 1952
Ausgewählte Werke in Einzelausgaben. 8 Bände. Hg. Ellen Kellermann und Ulrich Dietzel. Berlin 1958-1963
Eine Nachlese. Berlin 1979
Das häßliche Mädchen. Roman aus dem Nachlaß. Berlin 1979

Auszeichnungen

1949 Nationalpreis der DDR