Literatur – Mitglieder

Cees Nooteboom

Schriftsteller (Prosa, Lyrik, Essay)

Am 31. Juli 1933 in Den Haag geboren, lebt in Amsterdam und auf Menorca/Spanien.
Von 1992 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Literatur.
Seit 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Literatur.

Biographie

Aufgewachsen in Den Haag.
Internatsschule und Reisen in Europa.
Ab 1950 Arbeit in Werbebüros, bei Banken und als Bote.
Ab 1956 als Journalist.
1957 Reise als Maat nach Surinam.
Seit 1957 Reiseskizzen in Zeitungen.
Seit 1977 Lyrikredakteur der Zeitschrift "Avenue literair".
Freier Schriftsteller.

Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München.

Werk

Werke in deutscher Übersetzung:
Das Paradies ist nebenan. Roman. Übers. Josef Tichy. Köln, München 1958. Neu übers. von Helga van Beuningen. U. d. T. "Philip und die anderen". Frankfurt am Main 2003
De zwanen van de Theems. (Die Schwäne der Themse). Theaterstück; UA Nederlandse Comedie Den Haag. 1959
Organon-Poesie. Gedichtauswahl. Übers. Heinrich G. Schneeweiß. Egnach 1964
Rituale. Roman. Übers. Hans Herrfurth. Berlin/DDR 1984; Frankfurt am Main 1985
In den niederländischen Bergen. Roman. Übers. Rosemarie Still. Frankfurt am Main 1987
Ein Lied von Schein und Sein. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1989
Berliner Notizen. Übers. Rosemarie Still. Frankfurt am Main 1991
Mokusei! Eine Liebesgeschichte. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1990
Die folgende Geschichte. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1991
Gedichten/Gedichte. Zweisprachige Ausgabe. Übers. Ard Posthuma. Münster 1991
Der Umweg nach Santiago. Übers. Helga van Beuningen. Mit Fotos von Simone Sassen. Frankfurt am Main 1992
Gedichte. Auswahl und Übers. Ard Posthuma. Frankfurt am Main 1992
Wie wird man Europäer. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1993
Der Buddha hinter dem Bretterzaun. Erzählung. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1993
Zelfportret van een ander / Selbstbildnis eines anderen. Zweisprachige Ausgabe. Übers. Helga van Beuningen. Münster 1993
Das Gesicht des Auges. Gedichte. Frankfurt am Main 1994
Im Frühling der Tau. Östliche Reisen. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1995
Der Ritter ist gestorben. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1996
Die Dame mit dem Einhorn. Europäische Reisen. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1997
Rückkehr nach Berlin. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1998
Allerseelen. Roman. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 1999
Nootebooms Hotel. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 2000
Bittersüß. Gedichte. Frankfurt am Main 2001
So könnte es sein. Gedichte. Niederländ. und dt. Übers. Ard Posthuma. Frankfurt am Main 2001
Cees Nooteboom entdeckt Eugenio Montale. Vorwort. Gedichte von Eugenio Montale. Hamburg, Wien 2001
Die Insel, das Land. Geschichten über Spanien. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 2002
Der Laut seines Namens. Reisen durch die islamische Welt. Übers. Helga van Beuningen und Rosemarie Still. Frankfurt am Main 2004
Die Kunst des Reisens. Fotos von Eddy Posthuma de Boer. Zusammengestellt von Susanne Schaber und Lothar Schirmer. Übers. Helga van Beuningen u. a. München 2004
Paradies verloren. Roman. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 2005
Roter Regen. Leichte Geschichten. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 2007
Auf der anderen Wange der Erde. Reisen in den Amerikas. Übers. Helga van Beuningen, Andreas Ecke. Frankfurt am Main 2008
Geflüster auf Seide gemalt. Reisen in Asien. Übers. Helga van Beuningen, Andreas Ecke. Frankfurt am Main 2008
Nachts kommen die Füchse. Übers. Helga van Beuningen. Frankfurt am Main 2009
Schiffstagebuch. Ein Buch von fernen Reisen. Mit Fotos von Simone Sassen. Berlin 2011
Briefe an Poseidon. Übers. Helga van Beuningen. Berlin 2012
Venezianische Vignetten. Übers. Helga van Beuningen. Berlin 2013
Licht überall. Gedichte. Übers. Ard Posthuma. Berlin 2013
Reisen zu Hieronymus Bosch. Eine düstere Vorahnung. Übers. Helga van Beuningen. München 2016
Turbulenzen. Übers. Helga van Beuningen. Berlin 2016

Auszeichnungen

1957 Anne-Frank-Preis
1959 Visser-Neerlandia-Preis
1961, 1965, 1975 Lyrik-Preis der Stadt Amsterdam
1963 Van der Hoogt-Preis
1969 Zeitungspreis für das journalistische Werk
1978 Jan Campert-Preis für Lyrik
1979 ANWB-Preis
1981 F. Bordewijk-Preis
1982 Mobil Oil Pegasus-Literaturpreis
1982 Cestoda-Preis
1983 Pressepreis
1985 Multatuli-Preis
1991 Ritter der Ehrenlegion
1991 Literaturpreis 3. Oktober, Berlin
1992 Constantijn Huygens-Preis
1993 Hugo-Ball-Preis der Stadt Pirmasens
1993 Europäischer Literaturpreis "Aristeion"
1994 Premio Grinzane Cavour
1996 Internationaler Preis für Reiseliteratur des Landes Tirol
2000 Internationaler Compostela-Preis der Region Galicien
2001 Aachener Medienpreis "Médaille Charlemagne"
2003 Hansischer Goethe-Preis der Alfred-Töpfer-Stiftung
2003 Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur
2004 P.-C.-Hooft-Preis für das Gesamtwerk
2008 Ehrendoktor der Freien Universität Berlin
2009 Prijs der Nederlandse Letteren für das Gesamtwerk
2010 Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung