Bildende Kunst – Mitglieder

Dieter Appelt

Bildender Künstler, Photo-, Film-, Objekt- und Aktionskünstler

Am 3. März 1935 in Niemegk/Brandenburg geboren, lebt in Berlin.
Seit 1997 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.

Biographie

1954-1958 Musikstudium an der Musikhochschule Leipzig und an der Hochschule für Musik, Berlin.
1959-1961 Studium der Photographie und der experimentellen Photographie an der Hochschule der Künste Berlin bei Heinz Hajek-Halke.
1961 Abschluss des Gesangsstudiums mit Diplom.
1961-1979 Arbeitsreisen nach Japan und Italien.
1979-1981 Arbeitsreisen nach Frankreich, Italien, Mexiko.
Seit 1982 Professor für Photographie, Film, Video an der Hochschule der Künste Berlin.
1999-2000 Dekan der Fakultät Bildende Kunst und Vizepräsident.
1983-1987 Arbeitsreisen nach Italien.
1991-1992 Arbeitsreisen innerhalb Deutschlands, nach Italien, Amerika und Kanada.
Seit 1999 Vorsitzender des Vorstandes der Karl-Hofer-Gesellschaft, Berlin.

Werk

1959-1970 Photographie, Radierungen, Skulpturen, Filme
1961-1979 "Monte Isola und Erinnerungsspur"
1978/1982 Aktionen "Black Box / Image de la Vie et de la Mort"
1991-1992 großteilige Tableaux

Einzelausstellungen (Auswahl):
1981 Galerie Rudolf Springer
Musée d'Art et d'Histoire, Genf
1982 Sara Hildén Art Museum,Tampere, Finnland
1983 Städtische Galerie im Lenbachhaus, München 1985 International Museum of Photography and
Film at George Eastman House, Rochester, New York
1986 Stedelijk Museum, Amsterdam
1987 Centre National de la Photographie,
Paris
Galerie Marzona, Düsseldorf
1989 Centre National de la Photograpie, Palais de Tokyo, Paris
1990 Teilnahme an der 44. Biennale Venedig (auch 1999)
Barcelona Centre d'Art Santa Monica
1994 The Art Institute of Chicago, Chicago u. a. Orte
1995 Guggenheim Museum Soho, New York
Musée du Québec
Pace Wildenstein MacGill, New York
1996 Kunstbibliothek Berlin, Preußischer Kulturbesitz 2000 S.M.A.K. Stedelijk Museum Voor Actuele Kunst, Gent
Saarlandmuseum, Saarbrücken
Galerie Paviot, Paris
2001 Galerie der Stadt Stuttgart;
2005 Galerie Rudolf Kicken, Berlin
La Maison Rouge - Fondation Antoine de Galbert, Paris
CCA Canadian Centre for Architecture, Montréal
2007 Musée Réattu, Arles
National Galleries of Scotland, Edinburgh
2009 Musée d'Art Moderne et Contemporain, Strasbourg

Literatur (Auswahl):
Dieter Appelt - Retrospective. The Art Institute of Chicago, Berlin 1994
Dieter Appelt - Zeit und Selbst. Hg. Saarlandmuseum
Saarbrücken, Köln 2000
Forth Bridge - Cinema. Metric space. Tangente 2, Hg. Hubertus von Amelunxen, CCA Canadian
Centre for Architecture, Montréal, Baden 2005
Ramifications. Musée Réattu, Arles 2007
Notation. Kalkül und Form in den Künsten. Akademie der Künste, Hg. mit Hubertus von Amelunxen, Peter Weibel. Berlin 2008 (und Ausstellung Akademie der Künste, Berlin, ZKM Karlsruhe)


2005 Konzeption der Ausstellung "Zeitstrecke" zur Wiedereröffnung der Villa Oppenheim - Galerie für Gegenwartskunst, Berlin
2008 Konzeption der Ausstellung "Notation. Kalkül und Form in den Künsten", Akademie der Künste, Berlin
Einzelausstellungen (Auswahl):
1977 Galerie Georg Nothelfer, Berlin
1978 Galerie Petersen, Berlin (auch 1982)
Galerie Marzona, Düsseldorf (auch 1980)
1979 Galerie Werner Kunze, Berlin
Neuer Berliner Kunstverein, Berlin (auch 1981)
1980 Galerie Arpa, Bordeaux (auch 1982)
1981 Galerie Springer, Berlin
Musée d'Art et d'Histoire, Genf
Galerie Hermeyer, München (auch 1983, 1985, 1989, 1991)
Hyperion Press, New York (auch 1985)
Galerie Ufficio dell Arte Creatis, Paris
Canon Galerie, Genf
1982 Künstlerhaus Bethanien, Berlin (auch 1984)
Amos Anderson Art Museum, Helsinki
Galleria Flaviana, Locarno
Sara Hildén Art Museum, Tampere (auch 1983)
1983 Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
Galerie Junod, Lausanne
1985 International Museum of Photography and Film at George Eastman House, Rochester, N. Y.
1986 Stedelijk Museum, Amsterdam
Galerie 666, Paris
Mois de la Photo, Paris
Goethe-Institut, Paris
1987 Galerie Photo-Art, Basel
Ruine der Künste, Berlin
Musée des Beaux-Arts, Liège
1988 Galerie Nowald, Berlin
Galerie Baudoin Lebon, Paris (auch 1991)
Casa de Serralves, Porto
Galerie Perspektief, Rotterdam
Centre National de la Photographie, Paris
1990 Galerie Kicken-Pauseback, Köln (mit Eva Hesse)
Centre d'Art Santa Monica, Barcelona
1991 Galerie Springer, Berlin (auch 1996)
Galerie Limmer, Freiburg (auch 1992)
Springer & Winckler Galerie, Frankfurt am Main (auch 1993, 1996, 1999)
1992 Galerie Rudolf Kicken, Köln
Galerie Chobot, Wien (auch 1997)
Pilkington Olsoff Fine Arts (PPOW), New York
1993 Galerie des Beaux-Arts de Nantes
1994 Sander Gallery, New York
The Art Institute of Chicago (auch 1996)
Ehlers Caudill Gallery, Chicago
1995 Pace-Wildenstein-McGill Gallery, New York (auch 1999, 2002)
Contemporary Art Center, New Orleans
Guggenheim Museum Soho, New York
Musée du Québec, Québec, Kanada
1996 Kunstbibliothek, Staatliche Museen, Berlin
Galerie Art Affaires, Amsterdam
Octagonal Gallery, Montréal
1997 Galerie Limmer, Köln (auch 2000)
1998 Van Laere Contemporary Art, Antwerpen (auch 2001)
1999 Haines Gallery, San Francisco
1999/2000 Akademie der Künste, Berlin, Ausstellungsreihe Sehen + Denken 7, "Spiegelwelten"
2000 Saarland Museum, Saarbrücken
Stedelijk Museum Voor Actuele Kunst, Gent
Galerie Françoise Paviot, Paris
2001 Clairefontaine Espace 2, Luxembourg
Van Laere Contemporary Art, Antwerpen
Galerie der Stadt Stuttgart
2004 Galerie Guy Bärtschi, Genf
2005 Galerie Rudolf Kicken, Berlin
Galerie Thomas Schulte, Berlin
La Maison Rouge - Fondation Antoine de Galbert, Paris
CCA Canadian Centre for Architecture, Montréal (Katalog)
2007 Ramifications, Musée Réattu, Arles, (Katalog: "Acte sud")
Guardini Galerie, Berlin
National Galleries of Scotland, Edinburgh
2008 Konzeption der Ausstellung "Notation. Kalkül und Form in den Künsten", Akademie der Künste, Berlin

Teilnahme an der Biennale in Venedig 1990 und 1999 sowie an zahlreichen Gruppenausstellungen:
Deutschland: Berlin, Hamburg, Ludwigsburg, Köln, Osnabrück, Freiburg, Dortmund, Leipzig, Frankfurt am Main, Essen, Esslingen, Bonn, Duisburg, Hannover
Frankreich: Arles, Paris, Nantes, Quimper, Metz, Rennes, Straßburg, Limoges, Nizza, Cahors, Mulhouse
Schweiz: Genf, Lausanne, Basel
in Amsterdam, London, Stockholm, Helsinki, Budapest, Madrid, Lissabon, Wien, Tokio
USA: Houston, Minneapolis, Winnipeg, Detroit, Atlanta, Ithaca, Richmond, Cincinnati, New York, Washington D. C., Delaware, Baltimore, San Francisco

Arbeiten in öffentlichen und privaten Sammlungen:
Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Photographie und Architektur, Berlin

Auszeichnungen

1999 Kunstpreis der Stadt Leinfelden-Echterdingen
David-Octavius-Hill Medaille der Deutschen Fotografischen Gesellschaft
2004 Gewinner des Skulpturen-Wettbewerbs der Stadt Brüssel
2005 Knight Purchase Prize for Photographic Media des Akron Art Museum, Ohio, USA