Film- und Medienkunst – Mitglieder

Ulrich Gregor

Filmhistoriker, Festivalleiter, Filmkritiker

Am 18. September 1932 in Hamburg geboren, lebt in Berlin.
Von 1984 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Film- und Medienkunst.
Seit 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Film- und Medienkunst.

Biographie

Studium der Romanistik und Publizistik in Hamburg, Paris und Berlin.
1955-1956 Studien an der Pariser Cinémathèque.
1957-1969 Gründung der Zeitschrift "Filmkritik" zusammen mit Enno Patalas.
1963 Gründung des Vereins "Freunde der deutschen Kinemathek" in Westberlin, zusammen mit seiner Frau Erika Gregor.
Seit 1966 Dozent für Filmgeschichte und Filmtheorie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin.
Seit 1970 Leitung des Kinos "arsenal".
1971-2001 Begründer und Leiter des "Internationalen Forums des jungen Films".
1981-2000 Leiter der Internationalen Filmfestspiele in Berlin (zusammen mit Moritz de Hadeln, Filmwettbewerb).

Mitglied des Auswahlkommitées des "Forums des jungen Films".

Werk

Buch:
1962 Geschichte des Films. Zusammen mit Enno Patalas, Gütersloh [neu aufgelegt: 1973 München, Gütersloh, Wien]
1965 Geschichte des modernen Films. Zusammen mit Enno Patalas. Gütersloh
1966 Wie sie filmen. Interviews mit Regisseuren.
1966 Der sowjetische Film der 30er Jahre. Hg. Zusammen mit Freidrich Hitzer.
1968 Der amerikanische Film der 30er Jahre. (Hg.)
1970 Jean Renoir. (Hg.)
1978 Geschichte des Films ab 1960, München
1976 Geschichte des Films, Band 1: 1895-1939. Hg. Zusammen mit Enno Patalas.
1976 Geschichte des Films, Band 2: 1940-1960. Hg. Zusammen mit Enno Patalas
1983 Geschichte des Films, Band 3: ab 1960. (Frankreich, Italien, BRD, übriges Westeuropa)
1983 Geschichte des Films, Band 4: ab 1960. ( Osteuropa, Lateinamerika, Afrika, Asien, Australien, Nordamerika)

Auszeichnungen

1988 Helmut-Käutner-Preis
2003 Verdienstorden des Landes Berlin
2010 Berlinale Kamera (gemeinsam mit seiner Frau Erika)