Darstellende Kunst – Mitglieder

Cornelia Froboess

Schauspielerin

Am 28. Oktober 1943 in Wriezen/Oder geboren, lebt bei München.
Von 1985 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Darstellende Kunst.
Seit 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Darstellende Kunst.

Biographie

1951 Beginn ihrer Karriere als Kindergesangstar.
1959-1963 Besuch der privaten Schauspielschule von Marlise Ludwig in Berlin.
1963 erstes Engagement am Landestheater Salzburg, 1964 am Staatstheater Braunschweig.
Gastspiele u. a. am Schillertheater in Berlin, am Hamburger Schauspielhaus und am Burgtheater Wien.
1972-1994 Mitglied des Ensembles der Münchner Kammerspiele.
1996 Gastvertrag am Akademietheater in Wien und seit 2000 am Bayerischen Staatsschauspiel in München.

Seit 1991 Mitglied der Akademie der Darstellenden Künste, Frankfurt am Main, und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München.

Werk

Bühnenrollen:
Titelrolle in Minna von Barnhelm, Gotthold Ephraim Lessing, Regie: Dieter Dorn, Münchner Kammerspiele 1976
Titelrolle in Lulu, Frank Wedekind, Regie: Dieter Dorn, Münchner Kammerspiele 1979
Titelrolle in Maria Stuart, Friedrich Schiller, Regie: Ernst Wendt, Münchner Kammerspiele 1979
Lotte in Groß und Klein, Botho Strauß, Regie: Dieter Dorn, Münchner Kammerspiele 1979
Eliza in My Fair Lady, George Bernard Shaw, Regie: August Everding, Staatstheater am Gärtnerplatz, München 1984
Irene Herms in Der einsame Weg, Arthur Schnitzler, Regie: Thomas Langhoff, Salzburger Festspiele 1987
Ellida Wangel in Die Frau vom Meer, Henrik Ibsen, Regie: Thomas Langhoff, Münchner Kammerspiele 1989
Cäcilie in Stella, Johann Wolfgang von Goethe, Regie: Thomas Langhoff, Münchner Kammerspiele 1991
Phyllis Hogan in Fette Männer im Rock, Nicky Silver, Regie: Claus Peymann, Akademietheater, Wien 1997
Golde in Anatevka, Scholem Alejchem, Regie: Hellmuth Matiasek, Aalto-Theater Essen, 2000
Ljubow Andrejewna Ranjewskaja in Der Kirschgarten, Anton Tschechow, Regie: Thomas Langhoff, Berliner Ensemble 2011

Bayerisches Staatsschauspiel (Residenztheater) München:
Laura in Der Vater, August Strindberg, Regie: Thomas Langhoff, 2001
Minna Scholz in Das Friedensfest, Gerhart Hauptmann, Regie: Thomas Langhoff, 2002
Titelrolle in Mutter Courage und ihre Kinder, Bertolt Brecht, Regie: Thomas Langhoff, 2004
Insa Breydenbach in Die eine und die andere, Botho Strauß, Regie: Dieter Dorn, 2005
Mary Cavan Tyrone in Eines langen Tages Reise in die Nacht, Eugene O'Neill, Regie: Elmar Goerden, 2005
Frau Aline Solness in Baumeister Solness, Henrik Ibsen, Regie: Tina Lanik, 2006
Großmutter in Woyzeck, Georg Büchner, Regie: Dieter Dorn, 2007
Die Mutter in Am Ziel, Thomas Bernhard, Regie: Dieter Dorn, 2008
Spätes Mädchen in Leichtes Spiel, Botho Strauß, Regie: Dieter Dorn, 2009
Meg in Die Geburtstagsfeier, Harold Pinter, Regie: Thomas Langhoff, 2010
Gräfin Helena in Das Käthchen von Heilbronn, Heinrich von Kleist, Regie: Dieter Dorn, 2011
Cathy in Die Anarchistin, David Mamet, Regie: Martin Kusej, 2012

Fernsehrollen:
1965 Wahn oder der Teufel in Boston
1968 Mathilde Möhring
1974 Polly
1980 Der Regenmacher
1981 Das Käthchen von Heilbronn
ab 1987 Rollen in den Krimi-Serien Tatort, Der Alte, Polizeiruf, Derrick, Praxis Bülowbogen
1996 Angst hat eine kalte Hand
1999 Mein Bruder der Idiot
2001 Anwalt Abel: Salut Abel!
2004 Die eine oder die andere
2004 Stärker als der Tod
2009 Die Schwester
2011 Eine halbe Ewigkeit

Kinofilme:
1961 Le Caporal épinglé
1967 Rheinsberg
1982 Die Sehnsucht der Veronika Voss
1986 Der Sommer des Samurai
1989 Faust - Vom Himmel durch die Welt zur Hölle
1997 Knockin' on Heaven's Door
2003 Die wilden Kerle
2004 Villa Henriette
2013 Ostwind

Auszeichnungen

1959 Löwe von Radio Luxemburg (für I Love You Baby)
1962 Goldene Schallplatte
1966 Berliner Kunstpreis
1968 Ernst-Lubitsch-Preis
1968 Goldene Kamera der Zeitschrift Hörzu
1970 Silberner Bambi
1973 Hersfeld-Preis
1987 Bundesverdienstkreuz am Band
1990 Gertrud-Eysoldt-Ring
1995 Bayerischer Fernsehpreis
1996 Telestar für Angst hat eine kalte Hand
1996 Bayerischer Verdienstorden
1997 Kulturpreis Friedrich S. der Stadt Mannheim
2004 Pro meritis scientiae et litterarum
2006 Bayerischer Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst
2009 Kurt-Meisel-Preis
2010 Bayerischer Kulturpreis
2010 Berufung in die Wettbewerbsjury der 60. Internationalen Filmfestspiele, Berlin