Bildende Kunst – Mitglieder

Robert Kudielka

Kunsttheoretiker, Publizist

Am 30. August 1945 in Lindau/Bodensee geboren, lebt in Berlin.
Seit 1997 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.
Von 2003 bis 2012 Direktor der Sektion Bildende Kunst.

Biographie

1967-1972 Studium der Philosophie, Klassischen Philologie und Germanistik an der Universität Tübingen, Promotion über Kants "Kritik der Urteilskraft".
1967-1977 freiberuflich als Kunstkritiker und Kurator im deutschen und angelsächsischen Sprachraum, Gastdozent an verschiedenen Kunstschulen in der Bundesrepublik und England
1978-2010 Professor für Ästhetik und Theorie der Kunst an der Hochschule der Künste, langjähriger Dekan des Fachbereichs Bildende Kunst, heute Universität der Künste, Berlin
1982-1984 Gastdozent am Royal College of Arts, London.
Seit 1998 Außerordentliches Mitglied des Deutschen Künstlerbundes.
2000 im Sommersemester Gastprofessor an der Universität von Rio de Janeiro (PUC), Brasilien.

Werk

Kunstkritische Begleitung von Workshops (Auswahl): 1987 Triangle Workshop, Pine Plains, New York (mit Anthony Caro, Frank Gehry)
Colour Workshop, Internationale Sommerakademie Salzburg (mit Bridget Riley)
1990 Emma Lake Artists' Workshop, Saskatoon, Kanada
Stahl 92, Berlin (mit Tim Scott)

Organisation von Symposien an der Akademie der Künste:
1999 minimalconcept (mit Christian Schneegass)
2000 Das Bild: Image. Picture, Painting (mit Karlheinz Lüdeking, Christian Schneegass, Richard
Woodfield)
2005 Topos Raum (mit Michael Diers, Angela Lammert, Gert Mattenklott).

Konzeption von Ausstellungen:
2002 Paul Klee - The Nature of Creation, Hayward Gallery, London
2007 Raum. Orte der Kunst, Akademie der Künste, Berlin (mit Matthias Flügge, Angela Lammert)

Künstlermonografien:
Hans Nagel (Bildhauer), Nürnberg 1971
Robyn Denny (Maler), London 1973
Hermann Bachmann (Maler), Berlin 1983
Erich Hauser (Bildhauer), Rottweil 2000
Paul Klee - The Nature of Creation, London 2002

Literatur (Auswahl):
Robert Kudielka (Hg.), The Eye's Mind: Bridget Riley. London 1999; dt. Ausg.: Malen um zu sehen: Bridget
Riley. Ostfildern 2002 (Übersetzung R. K.); frz. Ausg.: L'OEil d'Esprit: Bridget Riley. Paris 2008
Robert Kudielka on Bridget Riley. Essays and interviews 1972-2003. London 2005
Raum. Orte der Kunst. Hg. Matthias Flügge, Robert Kudielka, Angela Lammert, Berlin, Nürnberg 2007

Aufsätze zur bildenden Kunst und philosophischen Ästhetik in Fachzeitschriften und Sammelbänden
in Deutschland, Großbritannien, den USA, Brasilien und Kanada (zuletzt: Spekulative Architektur: Zur Ästhetik von Herzog & de Meuron, Montreal 2002)

Buchprojekt:
Geschichte der Farbe in der Malerei