Bildende Kunst – Mitglieder

Marwan

eigtl. Marwan Kassab-Bachi

Maler

Am 31. Januar 1934 in Damaskus geboren, lebt in Berlin.
Seit 1994 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.

Biographie

1955-1957 Studium der arabischen Literatur an der Universität Damaskus
1957-1963 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Berlin bei Hann Trier
seit 1963 freiberuflicher Künstler in Berlin
1977-1979 Gastprofessur für Malerei an der Hochschule der Künste Berlin
1980-2002 Professor für Malerei an der Hochschule der Künste, heute Universität der Künste, Berlin
1992-2000 Mitglied der Jury für den Fred Thieler Preis der Berlinischen Galerie
1999 Begründer der Sommer-Akademie der Abdul Hameed Shoman Foundation, Darat al Funun, Amman/Jordanien
Regelmäßige Reisen nach Syrien, Jordanien, in den Libanon und nach Paris

Werk

Einzelausstellungen (Auswahl):
1967 Galerie Springer, Berlin (auch 1987, 1989, 1991, 1993, 1994)
1970 Arabisches Kulturzentrum, Damaskus
1971 Galerie Lietzow, Berlin (auch 1972, 1974, 1976, 1978, 1980, 1983, 1985)
Galerie Medici, München
1972 Galerie Dr. Tscheuschner, Wuppertal
1973 Einzelpräsentation der Galerie Lietzow, Berlin, auf der 4. Internationalen Kunstmesse ART 4'73 , Basel
Galerie Pudelko, Bonn (auch 1977)
1975 Galerie Buchholz, München
1976 Gruenebaum Gallery, New York
Orangerie Schloss Charlottenburg, Berlin
1977 Kunstschau-Böttcherstraße, Bremen
1978 Forum Kunst Rottweil
1980 Museum of Modern Art, Bagdad (Irak)
1981 Schloss Bellevue, Documenta-Archiv, Kassel
1982 Galerie Timm Gierig, Frankfurt am Main (auch 1986)
1983 Overbeck-Gesellschaft, Lübeck
Galerie Metta Linde, Lübeck (auch 1990)
Einzelpräsentation der Galerie Lietzow, Berlin, auf dem Kunstmarkt Köln
1984 Kunsthalle Darmstadt
Galerie Joachim Becker, Cannes (auch 1987)
Galerie Bäumler, Regensburg
1985 Galerie Wolfgang Ketterer, München
Kunstverein Reutlingen
Einzelpräsentation der Galerie Joachim Becker, Cannes, auf der XXIIième Foire International d'Art Contemporain de Paris, Grand Palais, Paris
1987 Galerie Michael Hasenclever, München (auch 1990, 1999)
Galerie Sfeir-Semler, Kiel
1990 Galerie Gardy Wiechern, Hamburg (auch 1993)
Galerie Joachim Becker, La Colle sur Loup (Frankreich)
1991 Galerie Tobias Hirschmann, Frankfurt am Main (auch 1993, 1994)
Kunststation St. Peter, Köln
Haus der Kunst, München
La Teinturerie Galerie, Paris (auch 1993, 1997)
1992 Galerie Dube-Heynig, München (auch 1994, 1997)
Galerie Joachim Becker, Paris (auch 1993)
1993 Bibliothèque National de Paris und
Institut du Monde Arabe, Paris
1994 Galerie Atassi, Damaskus (Syrien) (auch 1995, 1996)
Galerie d'Art 50 x 70, Beirut (Libanon)
1995 Abdul Hameed Shoman Foundation, Darat al Funun, Amman (Jordanien) (auch 1996, 1998)
1996 Al Hanager Hall, Kairo
1997 Volkan Galerie zeitgenössischer Kunst, Mainz
1998 Birzeit University, Birzeit (Palästina)
Khalid Sakakini Cultural Centre, Ramallah (Palästina) (auch 2001)
Raab Galerie, Berlin
Galerie épreuve d'artiste, Beirut
1999 Stadtmuseum Göhre, Jena
Galerie am Fischmarkt, Erfurt
Kunstverein Zweibrücken
2000 Brecht-Haus Weißensee, Berlin
2001 Georg-Meistermann-Museum, Städtische Galerie für Moderne Kunst, Wittlich
Richard-Haizmann-Museum, Niebüll
2002 Kunsthalle Emden
2004 Galerie Sfeir Semler, Hamburg (auch 2009) Khaled Shoman Foundation Amman
2005 Goethe-Institut Damaskus, Galerie Atassi, Damaskus
Khan Assad Silidére, Beirut
2005-2007 Berlinische Galerie, Berlin u. a. Orte
2007 Kurt Tucholsky Literaturmuseum, Rheinsberg
2008/09 Pergamonmuseum, Berlin

Zahlreiche Gruppenausstellungen im In- und Ausland, in Neu Dehli, Paris, Dublin, Grenoble, Valencia, Porto, Budapest und Prag (Auswahl):
Biennale Venedig (1982)
"Ambiente Berlin" auf der Biennale Venedig (1990)

Literatur (Auswahl):
Marwan, Malerei und Arbeiten auf Papier. Hg. Kulturamt der Stadt Wittlich, 2001;
Marwan. Ein syrischer Maler in Berlin.
Werke in der Sammlung der Berlinischen Galerie. Hg. Berlinische Galerie, Berlin 2001;
MARWAN, Khaddousch oder das unbekannte
Frühwerk. Aquarelle und Zeichnungen 1962-1971. Hg. Berlinische Galerie, Berlin 2005

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen:
Amman (Jordanien), Abdul Hameed Shoman Foundation, Darat al Funun
Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz: Nationalgalerie und Kupferstichkabinett
Berlin, Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Photographie und Architektur
Berlin, Stiftung Archiv der Akademie der Künste
Birzeit (Palästina), Birzeit University
Bonn, Kunstsammlungen der Bundesrepublik Deutschland
Bremen, Kunsthalle
Coburg, Graphische Sammlung der Veste
Damaskus (Syrien), Nationalmuseum
Göttingen, Städtisches Museum
Hamburger Kunsthalle
Hannover, Sprengel Museum
Jena, Städtische Museen, Romantikerhaus
Lübeck, Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Mannheim, Städtische Kunsthalle
München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Staatsglaerie moderner Kunst
München, Staatliche Graphische Sammlung
Oberhausen, Ludwig Galerie Schloß Oberhausen
Oldenburg, Landesmuseum
Paris, Bibliothèque Nationale de France
Paris, Institut du Monde Arabe
Paris, Musée-Galerie de la Seita
Pittsburgh (USA), Carnegie Museum of Art
Ramallah (Palästina), Khalil Sakakini Cultural Centre
Wolfsburg, Städtische Galerie

Auszeichnungen

1955 Preis für Bildhauerei, Damaskus (Syrien)
1966 Karl-Hofer-Preis, Berlin
1973 Stipendium Cité des Arts, Paris
2002 Fred-Thieler-Preis für Malerei, Berlinische Galerie
2005 Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland am Bande