Bildende Kunst – Mitglieder

Magdalena Jetelová

Bildhauerin

Am 4. Juni 1946 in Semily/CSR geboren, lebt in München, Düsseldorf und Prag.
Von 1992 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Bildende Kunst.
Seit 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.

Biographie

1965-1971 Studium an der Akademie der bildenden Künste, Prag.
1967-1968 Studium an der Accademia di Brera, Mailand.
1985 Emigration in die Bundesrepublik Deutschland.
1988 Gastprofessur an der Akademie der Bildenden Künste, München.
1989 Professur an der Sommerakademie, Salzburg.
1990-2004 Professur an der Staatlichen Kunstakademie, Düsseldorf.
1993-1995 Konsultantin des Rates der Prager Burg.
Seit 2004 Professur an der Akademie der Bildenden Künste, München.
2008 Gastprofessorin an der Akademie der Bildenden Künste, Prag.

Werk

Einzelausstellungen (Auswahl):
1979 Divadlo v Nerudovce (Theaterraum in der Nerudovastraße), Prag
1984 Galerie Walter Storms, München (auch 1991, 1994)
1985 Riverside Studios Serpentine Gallery, London
Arnolfini, Bristol
1986 Staatliche Kunsthalle, Baden-Baden
Galerie Silvia Menzel, Berlin
1987 The Museum of Modern Art, New York
Galerie Jule Kewenig, Frechen (auch 1990)
Institut für moderne Kunst in der SchmidtBank-Galerie, Nürnberg
1988 Hamburger Kunsthalle
1989 Overbeck-Gesellschaft, Katharinenkirche, Lübeck
1990 John Weber Gallery, New York (auch 1991, 1997)
Städtische Galerie, Göppingen
Hällisch-Fränkisches Museum, Schwäbisch Hall
1991 Cornerhaus, Manchester
Dean Clough, The Henry Moore Sculpture Trust Studio, Halifax (GB)
Mellon Gallery, Carnegie International, Pittsburgh
Moderna Galerija, Ljubljana
1992 MAK, Museum für angewandte Kunst, Wien
Galerie Christine König, Wien
1993 Belvedere, Prag
1994 Kunstverein Hannover
Forum Kunst, Rottweil
Galleria Belvedere, Mailand
1995 Galerie Angelika Harthan, Stuttgart (auch 2001)
Galerie Lippke, Frankfurt am Main
Museum Lemvig, Lemvig (Dänemark)
1996 Institut Mathildenhöhe, Darmstadt
Museu d'Art Contemporani de Barcelona, Spanien
1997 Badisches Landesmuseum, Karlsruhe
1998 VKV, München
1999 Carnegie Mellon University, Pittsburgh
2000 Kulturní domy, Ceské Budejovice
2001 City Gallery Prague, Prag
2003 Kulturzentrum Rommerskirchen
2006 Galerie Angelika Harthan, Stuttgart
2007 Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, Washington
Kunsthalle Recklinghausen
2008 H2 - Zentrum für Gegenwartskunst
im Glaspalast, Augsburg

Beteiligung an zahlreichen Gruppenausstellungen im In- und Ausland (Auswahl):
Sydney, 6. Biennale, 1986
Kassel, documenta 8, 1987

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen:
Sammlung Ludwig, Aachen
Museum van Hedendaagse Kunst, Antwerpen
Museum der Stadt Darmstadt
Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg
Deutsche Bank, Frankfurt am Main
The Henry Moore Institute, Leeds (GB)
SchmidtBank, Nürnberg
Musée National d'Art Moderne, Centre Pompidou, Paris
Národní Galerie, Prag
Galerie Hlavního mesta Prahy, Prag
Veletrzní Palác, Prag
Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, Washington D. C.
Von der Heydt-Museum, Wuppertal

Literatur (Auswahl):
Magdalena Jetelová, Orte und Räume 1990-1996. Hg. Institut Mathildenhöhe Darmstadt, Ostfildern 1996
Magdalena Jetelová - Der neue Raum. Hg. Kunsthalle Recklinghausen 2007
Magdalena Jetelová. Hg. Josef Hlavácek, Werner Meyer, Piedad Solan, Prag 2007

Auszeichnungen

1984 Arbeitsstipendium der Stadt München in der Villa Walberta, Feldafing
1986 Preisträgerin des Wettbewerbs "Dimensionen V" der Philip Morris GmbH
1987 Stipendium der Stiftung Skulpturenpark am Seestern, Düsseldorf
1988 Förderpreis Glockengasse, Köln
Overbeck-Preis für Bildende Kunst, Lübeck
1989 Kunstpreis der Stadt Darmstadt
1991 Max-Lütze-Preis, Stuttgart
1997 Robert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth, Künzelsau
1999 Jill Watson Award, Pittsburgh
2002 Kulturpreis, Erftkreis
2006 Lovis-Corinth-Preis