Bildende Kunst – Mitglieder

Johann Andreas Riem

Prediger, Kanoniker

Am 22. August 1749 in Frankenthal geboren,
gestorben am 21. März 1814.
Von 1787 bis 1814 Ehrenmitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin.
Sekretär

Biographie

Joh. Andreas Riem geboren zu Frankenthal den 22. August 1749, studirte Theologie u. wurde Prediger zu Friedrichswalde bei Templin in der Ukermark und 1782 Prediger am Friedrichs-Waisenhause zu Berlin, legte aber 1789 die Stelle nieder u. wurde beständiger Sekretair der Akademie der Künste und Direktor der akademischen Kunst u. Buchhandlung. Er wurde 1791 Kanonikus bei dem Stift St. Johanes u. Dyonisii zu Herford und privatisirte 1795 zu Paris. Seine Schrift 'Ueber die Malerei der Alten, ein Beitrag zur Geschichte der Künste, veranlaßt von B. Rode, verfaßt von Riem', gab er 1787 heraus. Mensel. (gestorben: 21. März 1814 in Speyer)
(Auszug aus der Matrikel der Akademie der Künste)