Musik – Mitglieder

Siegfried Matthus

Komponist

Am 13. April 1934 in Mallenuppen/Ostpreußen geboren, lebt in Berlin und Stolzenhagen bei Berlin.
Von 1969 bis 1970 Außerordentliches Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (Ost), Sektion Musik.
Von 1970 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (Ost), Sektion Musik.
Von 1976 bis 1979 Außerordentliches Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Musik.
Von 1979 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Musik.
Seit 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Musik.
Von 1972 bis 1990 Sekretär der Sektion Musik der Akademie der Künste, Berlin (Ost).

Biographie

1948-1952 Schulbesuch und Abitur in Rheinsberg.
1952-1958 Studium an der Deutschen Hochschule für Musik in Berlin, Kompositionsstudien bei Rudolf Wagner-Régeny.
1958-1960 Meisterschüler Hanns Eislers an der Akademie der Künste, Berlin.
Seit 1960 freischaffender Komponist.
Seit 1964 Komponist und Berater für zeitgenössische Musik an der Komischen Oper, Berlin. Zusammenarbeit mit Walter Felsenstein, Götz Friedrich und Harry Kupfer.
1966-1988 Konzeption und Leitung der Veranstaltungsreihe "Kammermusik im Gespräch" an der Komischen Oper, Berlin.
1972 Leitung einer Meisterklasse der Akademie der Künste der DDR.
1985 Ernennung zum Professor.
Seit 1991 Künstlerischer Leiter der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München.

Werk

(Auswahl):
1963 Lazarillo von Tormes (Oper)
1966/67 Der letzte Schuss (Oper)
1968 Konzert für Violine und Orchester
1970 Konzert für Klavier und Orchester
1975 Konzert für Violoncello und Orchester
1977 Responso
1978 Konzert für Flöte und Orchester
1982 Konzert für Trompete, Pauken und Orchester
1982-84 Judith (Oper)
1985 Divertimento für Orchester
1987 Nächtliche Szene im Park
1987/88 Graf Mirabeau (Oper)
1989 Der See
1993/94 Manhattan Concerto
1994 Die Sonne sinkt
1995 Blow Out
1996 Lichte Spiele
1996 Das Mädchen und der Tod
1996/97 Farinelli oder Die Macht des Gesanges
1997/98 Ariadne

Auszeichnungen

1972 und 1984 Nationalpreis der DDR 2. Klasse
1979 Vaterländischer Verdienstorden in Bronze
1984 Ehrenbürger der Stadt Rheinsberg
1995/96 Preis des Internationalen Theaterinstituts Berlin
1998 Preis des Verbandes deutscher Kritiker
2000 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland
2007 Benennung der neuen Veranstaltungshalle im Hafendorf Rheinsberg zur "Siegfried-Matthus-Arena"
2014 Großes Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland