Musik – Mitglieder

George Crumb

Komponist

Am 24. Oktober 1929 in Charleston/Virginia/USA geboren, lebt in Media/Pennsylvania/USA.
Von 1983 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Musik.
Seit 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Musik.

Biographie

1944-1947 erste symphonische Versuche während der High-School-Zeit.
1950 Klavier- und Kompositionsstudium am Mason Collage of Music and Fine Arts in Charleston.
1951 Studien an der University of Illinois.
1953-1955 Studium an der Ann-Arbor-Universität, Michigan, bei Ross Lee Finney, in dessen Seminaren Bela Bartók, Ivan Stravinskij und die Wiener Schule im Zentrum standen.
1954/55 Kompositionsstudium bei Boris Blacher an der Hochschule der Künste, Berlin.
1959 Abschluss seiner Studien (Doctor of Music) an der Ann-Arbor-Universität, Michigan.
1959-1964 Lehrtätigkeit an der University of Colorado.
1964/65 Lehrtätigkeit an der University of Buffalo.
1965-1983 Lehrtätigkeit an der University of Pennsylvania (Annenberg-Lehrstuhl).
1997 Emeritierung.
Mitglied des National Institute of Arts and Letters.
Ehrenmitglied der International Cultural Society of Korea. Ehrendoktor an sechs Universitäten.

Werk

(Auswahl):
1945 Sonata for piano
1946 Seven songs for voice and piano
1947 Gethsemane for small orchestra
1951 Prelude and Toccata for piano
1952 Three Pastoral Pieces for oboe and piano
1953 Sonata for viola and piano
1954 String Quartet
1955 Diptych for orchestra
1959 Variazioni for large orchestra
1962 Five Pieces for piano
1963 Night Music I for soprano, piano/celeste and two percussionists
1964 Four nocturnes (Night Music II) für Violine und Klavier
1965-1969 Madrigals, Books III-IV
1966 Eleven echoes of autumn, 1965 (Echoes I) für Violine, Altflöte, Klarinette und Klavier
1967 Echoes of Time River (Echoes II) for orchestra
1968 Songs, drones and refrains of death für Bariton, E-Gitarre, E-Kontrabass, elektronisch verstärktes Klavier, 2 Schlagzeuger
1970 Black angels für elektronisches Streichquartett
1970 Ancient Voices of children für Sopran, Knabensopran, Oboe, Mandoline, Harfe, E-Klavier und Schlagzeug
1971 Lux aeterna for five masked musicians für Sopran, Bassflöte, Sitar und Schlagzeug
1972 Makrokosmos, Band I (12 Fantasiestücke nach den Tierkreiszeichen) für elektronisch verstärktes Klavier
1973 Makrokosmos, Band II für elektronisch verstärktes Klavier
1974 Music for a Summer Evening (Makrokosmos III) für 2 elektronisch verstärkte Klaviere und Schlagzeug
1976 Dream sequence (Images II) für Violine, Violoncello, Klavier, Schlagzeug, Glasharmonika
1977 Star-Child, eine Parabel für Sopran, Kinderstimmen, Sprechchor, Glockenspiel und Orchester
1979 Apparition, Elegische Lieder und Vocalisen für Sopran und elektronisch verstärktes Klavier
1979 Celestial Mechanics (Makrokosmos IV), Kosmische Tänze für elektronisch verstärktes Klavier zu 4 Händen
1981 Gnomic variations für Klavier
1982 Pastoral drone für Orgel
1983 Processional für Klavier
1984 The sleeper für Sopran und Klavier
1986 Federico's little songs for children für Sopran, Flöte und Harfe
1988 Zeitgeist (Tableaux Vivants) für zwei Klaviere
1991 Easter Dawning for carillion
1994 Quest für Sologitarre, Sopran-Saxophon, Harfe, Schlagzeug und Kontrabass
1998 Mundus Canis (A Dog's World) for guitar and percussion
2001 Unto the Hills for soprano, piano and percussion quartet
2002 Eine Kleine Mitternachtmusik for solo piano
2002 A Journey Beyond Time for soprano, piano and percussion quartet
2003 River of Life for soprano, piano and percussion quartet
2003 Otherwordly Resonances for two pianos
2004 Winds of Destiny for soprano, piano and percussion quartet

Auszeichnungen

(Auswahl):
1955/56 Fulbright-Stipendium
1956 BMI (Broadcast Music Incorporated) Student Award
1964 Rockefeller-Stipendium
1967 und 1973 Guggenheim-Stipendium
1968 Pulitzer Preis
1971 UNESCO International Rostrum of Composers Award
1971 Koussevitzky Recording Award
1976 Ford-Stipendium
1989 Prince Pierre de Monaco Gold Medal
1998 Cannes Classical Award: Best CD of a Living Composer
2001 Grammy für die beste zeitgenössische Komposition
Brandeis University Creative Arts Award
2004 Musical America "Composer of the Year"