Bildende Kunst – Mitglieder

Gottlieb Konrad Pfeffel

Schriftsteller, Pädagoge

Am 28. Juni 1736 in Colmar geboren,
gestorben am 1. Mai 1809.
Von 1788 bis 1809 Ehrenmitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin.

Biographie

Gottlieb Conrad Pfeffel geboren 1736 zu Colmar im Elsaß. Studirte in Halle die Rechte, verließ aber Halle nach einer langwierigen Augenkrankheit u. ging zu seinem Bruder nach Dresden. Hier schienen sich seine Augen zu bessern, als er aber 1754 in sein Vaterhaus zurückgekehrt war, kommen neue Rückfälle, welche 1757 mit dem gänzlichen Verluste seines Gesichts endigten. Im Jahre 1803 wurde er Präsident des neu errichteten evangelischen Consitoriums in Comar u. starb nachdem er den 9. Theil seiner Poetischen Versuche herausgegeben hatte den 1. Mai 1809. Er ist als deutscher Fabel u. Epigramen Dichter berühmt.
(Auszug aus der Matrikel der Akademie der Künste)