Bildende Kunst – Mitglieder

Jean Baptiste Broebes

Architekt

Geboren in Paris,
gestorben 1733.
Von 1699 bis 1733 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin.
Professor der Architektur

Biographie

Jean Baptiste Broebes, aus Paris gebürtig, war erst Ingenieur, lernte aber die bürgerliche Baukunst von J. S. Marot von welchem er auch Unterricht im Kupferätzen bekam. Um 1690 kam er als Ingenieur Hauptmann in brandenburgische Dienste und machte einige Feldzüge mit. Er ätzte die Pläne u. Aufrisse der vornehmsten königlichen Schlösser auf seine Kosten, die nach seinem Tode 1733 bei dem Kunsthändler Joh. Georg Merz in Augsburg erschienen. Er wurde 1720 nach Barby berufen um den von Simonetti angefangenen fürstlichen Palast zu bauen, wo er einige Jahre nachher starb. (Nicolai)
(Auszug aus der Matrikel der Akademie der Künste)