Bildende Kunst – Mitglieder

Johann Friedrich Frick

Kupferstecher

Am 31. Oktober 1774 in Berlin geboren,
gestorben am 21. September 1850.
Von 1803 bis 1850 Mitglied der Preußischen Akademie der Künste, Berlin, Sektion für die Bildenden Künste.

Biographie

Joh. Friedrich Frick königl. Professor a. 18ten December 1808. Geboren in Berlin 31. October 1774. Bildete sich auf der hiesigen Akademie. Er arbeitete in Aqua-tinta Manier, und übertraf darin die größeren Meister seiner Zeit, das er dem Korne eine größere Verschiedenheit zu geben verstand, wodurch die Farbe eine gewisse Abwechselung erhielt, welche den wahren Charakter alter Gebäude u. der manigfaltigen Materialien mich welchen sie zusamengesetzt sind, meisterhaft ausdrückt. Sein Hauptwerk ist: "Das Schloß Marienburg in Preußen, nach seinen äußeren und innern Ansichten daregestellt. Herausgegeben von Fr. Frick, Berlin 1799. Imperialfol. (?) in 19 Blättern". er hat diese Blätter nach Fr. Gilly meisterhafte Zeichnungen geätzt. Ferner historische u. architektonische Erläuterungen der Prospekte des Schlosses Marienburg in Preußen, Berlin 1802, 128 Seiten Quart. Gestorben in Kreuznach den 21. September 1850. 76 Jahre alt.
(Auszug aus der Matrikel der Akademie der Künste)