Literatur – Mitglieder

Katja Lange-Müller

Schriftstellerin (Prosa, Theaterstücke, Hörspiel)

Am 13. Februar 1951 in Berlin geboren, lebt hier.
Seit 2002 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Literatur.
Von 2010 bis 2012 Stellvertretende Direktorin der Sektion Literatur.

Biographie

Aufgewachsen in Berlin.
Schriftsetzerlehre, Tätigkeit als Setzerin, Umbruchredakteurin und Layouterin bei der Berliner Zeitung.
2 Semester Kunststudium.
Hilfsschwester an der Charité, Pflegerin und Maltherapeutin.
1979-1982 Studium am Institut für Literatur "Johannes R. Becher" in Leipzig.
1983 Aufenthalt in der Mongolei.
Danach Arbeit als Lektorin im Altberliner Verlag.
1984 Übersiedlung nach West-Berlin, freie Schriftstellerin.

Mitglied des P.E.N. und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt.

Werk

Wehleid - Wie im Leben. Erzählungen. Frankfurt am Main 1986
Kaspar Mauser - Die Feigheit vorm Freund. Erzählung. Köln 1988
Lebenslauf. Hörspiel. SDR 1988
Verfrühte Tierliebe. Erzählung. Köln 1995
Schneewittchen im Eisblock. Theaterstück. UA Staatstheater Braunschweig 1996
Bahnhof Berlin. 2 Beiträge, Herausgabe und Nachwort. München 1997
Die Letzten. Aufzeichnungen aus Udo Posbichs Druckerei. Köln 2000
Die Enten, die Frauen und die Wahrheit. Erzählungen. Köln 2003
Stabile Seitenlage. Zwei Erzählungen. Leonberg 2005
Die Grube ruft. Mit 6 farb. Original-Linolschnitten von Ingrid Jörg. Berlin 2005
Böse Schafe. Roman. Köln 2007

Auszeichnungen

1986 Ingeborg-Bachmann-Preis
1989/90 Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim
1991 New-York-Stipendium der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt
1991/92 Stipendium der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Darmstadt
1995 Alfred-Döblin-Preis
1996 Berliner Literaturpreis
1997/98 Stadtschreiberin von Minden
2001 Stadtschreiberin von Rheinsberg
2001 Preis der SWR-Bestenliste
2002 Stadtschreiber-Literaturpreis Mainz
2002 Roswitha-Preis
2005 Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor
2007 Kunstpreis für Literatur
2008 Preis der LiteraTour Nord der VGH-Stiftung
2008 Gerty-Spies-Literaturpreis der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz
2008 Wilhelm-Raabe-Preis
2013 Kleist-Preis