Literatur – Mitglieder

Aras Ören

Schriftsteller (Lyrik, Prosa, Theaterstücke)

Am 1. November 1939 in Bebek-Istanbul geboren, lebt in Berlin.
Seit 2012 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Literatur.

Biographie

1959-1969 Schauspieler und Dramaturg in der Türkei, vornehmlich in Istanbul.
1969 Umzug nach Westberlin.
Arbeit in Fabriken, in der Gastronomie, als Schauspieler, Drehbuchautor und als freier Schriftsteller.
Seit 1974 Redakteur beim SFB, seit 1996 Leiter der türkischen Redaktion.
1999/2000 Tübinger Poetik-Dozentur.
Ören schreibt nach wie vor auf Türkisch.

Werk

Veröffentlichungen in deutscher Sprache (Auswahl):
Disteln für Blumen. Gedichte. Mit Holzschnitten von Kurt Mühlenhaupt. Berlin 1970
Der Hinterhof. U-Bahn. Erzählungen. Mit Holzschnitten von Kurt Mühlenhaupt. Berlin 1972
Was will Niyazi in der Naunynstraße. Ein Poem. Aus dem Türkischen von H. Achmed Schmiede und Johannes Schenk. Berlin 1973.
Der kurze Traum aus Kagithane. Ein Poem. Aus dem Türkischen von H. Achmed Schmiede, bearbeitet von Jürgen Theobaldy. Berlin 1974
Privatexil. Gedichte. Aus dem Türkischen von Gisela Kraft. Berlin 1977
Deutschland, ein türkisches Märchen. Gedichte. Aus dem Türkischen von Gisela Kraft. Düsseldorf 1978
Alte Märchen neu erzählt. Yeni dille eski masallar. Zweisprachige Ausgabe. Aus dem Türkischen von Petra Kappert. Mit Bildern von Hanefi Yeter. Stuttgart 1979
Die Fremde ist auch ein Haus. Berlin-Poem. Aus dem Türkischen von Gisela Kraft. Berlin 1980
Mitten in der Odyssee. Gedichte. Aus dem Türkischen von Gisela Kraft. Düsseldorf 1980
Bitte nix Polizei. Kriminalerzählung. Aus dem Türkischen von Cornelius Bischoff. Düsseldorf 1981
Der Gastkonsument. Konuk Tüketici - und andere Erzählungen in fremden Sprachen/iki dilde anlatılar. Zweisprachige Ausgabe. Aus dem Türkischen von Helga Dağyeli-Bohne und Yıldırım Dağyeli. Berlin 1982
Manege. Erzählung. Aus dem Türkischen von Helga Dağyeli-Bohne und Yıldırım Dağyeli. Düsseldorf 1983
Ich anders sprechen lernen. Wörter/Bilder. Illustrationen von Wolfgang Nieblich. Berlin 1983
Widersinnige Sinnsprüche/Hikmetli Aykiri Sözler. Zweisprachige Ausgabe. Aus dem Türkischen von Petra Kappert. Mit Illustrationen von E. Inan. Berlin 1984
Gefühllosigkeiten. Reisen von Berlin nach Berlin. Gedichte. Aus dem Türkischen von Helga Dağyeli-Bohne, Yıldırım Dağyeli und Yüksel Pazarkaya. Mit Zeichnungen von Utku Varl¥k. Frankfurt am Main 1986
Paradies kaputt. Erzählungen. Aus dem Türkischen von Helga Dağyeli-Bohne, Yıldırım Dağyeli und Petra Kappert. München 1986
Das Wrack. Second-Hand-Bilder. Gedichte. Aus dem Türkischen von Helga Dağyeli-Bohne und Yıldırım Dağyeli. Frankfurt am Main 1986
Dazwischen. Gedichte. Aus dem Türkischen von Helga Dağyeli-Bohne und Yıldırım Dağyeli. Frankfurt am Main 1987
Eine verspätete Abrechnung oder Der Aufstieg der Gündoğdus. Roman. Aus dem Türkischen von Zafer Şenocak und Eva Hund. Frankfurt am Main 1988
Wie die Spree in den Bosporus fließt. Briefe zwischen Istanbul und Berlin. Zusammen mit Peter Schneider. Berlin 1991
Die Hälfte. Gedichte. Zusammen mit Hanefi Yeter. Aus dem Türkischen von Eva Hund und Zafer Şenocak. Berlin 1991
Leyla und Mecnun. Märchen für Musik. Zusammen mit Peter Schneider. Berlin 1992
Der Uhrmacher der Einsamkeit. Gedichte. Aus dem Türkischen von Eva Hund und Zafer Şenocak. Linolschnitte von Wolfgang Jörg. Berlin 1993
Aus dem Leben verbannt. Erzählungen. Aus dem Türkischen von Cornelius Bischoff. Linolschnitte von Wolfgang Jörg. Berlin 1994
Der kleine Pascha. Märchen. Linolschnitte von Ingrid Jörg. Berlin 1995
Berlin Savignyplatz. Auf der Suche nach der Gegenwart V. Roman. Aus dem Türkischen von Deniz Göktürk. Berlin 1995
Trugbilder, Wörter und Danach. Gedichte in zwei Sprachen. Aus dem Türkischen von Aras Ören. Linolschnitte von Wolfgang Jörg. Berlin 1996
Das Geheimnis des Uhrturms. Märchen. Aus dem Türkischen von Deniz Göktürk. Linolschnitte von Ingrid Jörg. Berlin 1996
Unerwarteter Besuch. Auf der Suche nach der gegenwärtigen Zeit VI. Aus dem Türkischen von Deniz Göktürk. Berlin 1997
Granatapfelblüte. Roman. Aus dem Türkischen von Eva Hund und Zafer Şenocak. Berlin 1998
Ein Frühstück in Kas. Mit Linolschnitten von Wolfgang Jörg. Aus dem Türkischen von Cornelius Bischoff. Berlin 1999
Privatexil ein Programm? Drei Vorlesungen. Tübinger Poetik-Dozentur. Aus dem Türkischen von Cem Dalaman. Tübingen 1999
Sehnsucht nach Hollywood. Auf der Suche nach der Gegenwart IV. Aus dem Türkischen von Deniz Göktürk. Berlin 1999
Bella Italia. Zusammen mit Anke-Sophie Mey. Illustrationen von Ingrid Jörg. Berlin 2000
Kopfstand. Mit Illustrationen von Wolfgang Neumann. Berlin 2014

Auszeichnungen

1980 Förderpreis des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie
1983 Ehrengabe der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
1985 Adalbert-von-Chamisso-Preis