Bildende Kunst – Mitglieder

Ulrike Lorenz

Kunsthistorikerin

Am 7. Januar 1963 in Gera geboren, lebt in Mannheim.
Seit 2014 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.

Biographie

1983-1988 Studium der Kunstwissenschaft/Archäologie an der Universität Leipzig.
1989-1992 Aufbau des Otto-Dix-Hauses, Gera.
1992-2004 Direktorin der Kunstsammlung Gera.
2000 Promotion über Thilo Schoder, Bauhaus-Universität Weimar.
2004-2008 Direktorin der Stiftung Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg.
2008-2010 Mitglied der Jury der Kulturstiftung des Bundes.
Seit 2009 Direktorin der Kunsthalle Mannheim.
Seit 2010 Mitarbeit im Vorstand des Deutschen Museumsbundes.

Werk

Publikationen und Ausstellungen zu folgenden Schwerpunkten:

Kunst und Architektur der Klassischen Moderne:
Otto Dix (u. a. Werkverzeichnis der Zeichnungen und Pastelle)
Bauhaus (Werkverzeichnis Kurt Schmidt)
Neues Bauen
Lovis Corinth
Max Beckmann (Dix/Beckmann: Mythos Welt)
Expressionismus (Künstlergruppe Brücke)
Kunstgeschichte Thüringens 1945-1999
Skulptur des 20. Jahrhunderts, Skulptur im öffentlichen Raum und Einzel-Oeuvres (Franz Bernhard, Emil Cimiotti, Werner Pokorny, Gunter Frenzel, Sebastian Kuhn u. a.)

Zeitgenössische Kunst und Künstler, darunter
Nairy Baghramian, Joseph Beuys, Magdalena Jetelová, Rosa Loy, Bruce Nauman, Neo Rauch, Timm Rautert, Tobias Rehberger, Pipilotti Rist, Christian Tomaszewski, Nasan Tur, Wolf Vostell, Franz Erhard Walter

Überblicksausstellungen und Publikationen zu den Kunstszenen in Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg