Darstellende Kunst – Mitglieder

Krzysztof Warlikowski

Theater- und Opernregisseur

Am 26. Mai 1962 in Szczecin/Polen geboren, lebt in Warschau.
Seit 2015 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Darstellende Kunst.

Biographie

1980-1983 Studium der Geschichte, der Philosophie und der romanischen Sprachen an der Jagiellonen Universität in Krakau.
1983-1989 Studienaufenthalt in Paris, Besuch eines Seminars über Klassisches Theater an der École Pratique des Hautes Études und Studium der Philosophie und Französischen Literatur an der Sorbonne.
1989-1993 Regiestudium an der Staatlichen Hochschule für Theater in Krakau.
1991 Regieassistent bei Krystian Lupas Produktion Malte, basierend auf Texten von Reiner Maria Rilke, Stary Teatr, Krakau.
1992 Regieassistent bei Peter Brooks Produktion Impressions de Pélleas, nach der Oper Peleas i Melisanda von Claude Debussy, Théâtre des Bouffes du Nord, Paris.
1994 Assistenzen bei Ingmar Bergman am Kungliga Dramatiska Teatern, Stockholm und bei Giorgio Strehler am Piccolo Teatro, Mailand.
1999-2007 Hausregisseur am Teatr Rozmaitości, Warschau.
2008 Gründer und künstlerischer Leiter des interdisziplinären Kulturzentrums Nowy Teatr, Warschau.

Werk

Theater:
Auto da fé, Elias Canetti, Staatliche Hochschule für Theater, Krakau 1992
Weiße Nächte, Fjodor Dostojewski, Staatliche Hochschule für Theater, Krakau 1992
Die Marquise von O., Heinrich von Kleist, Stary Teatr, Krakau 1993
Trucizna teatru (Theatergift), Rodolf Sirera, Teatr Nowy, Poznan 1993
Die Affäre der Rue de Lourcine, Eugène Labiche, PWST, Wrocƚaw 1994
Der Kaufmann von Venedig, William Shakespeare, Teatr im. Wilama Horzycy, Torun 1994
Ludwig. Tod eines Königs, nach der Novelle Vergittertes Fenster von Klaus Mann, Hamburger Kammerspiele 1994
Der Prozess, Franz Kafka, Beit Zvi School of Drama, Tel Aviv 1995
Roberto Zucco, Bernard-Marie Koltès, Teatr Nowy, Poznan 1995
Zatrudnimy starego klowna (Old Clown Wanted), Matei Vişniec, Stary Teatr, Krakau 1996
Elektra, Sophokles, Teatr Dramatyczny, Warschau 1997
Ein Wintermärchen, William Shakespeare, Teatr Nowy, Poznan 1997
Tancerz mecenasa Kraykowskiego (Lawyer Kraykowski’s Dancer), Witold Gombrowicz, Teatr Powszechny, Radom 1997
Hamlet, William Shakespeare, Beit Zvi School of Drama, Tel Aviv 1997
Der Widerspenstigen Zähmung, Teatr Dramatyczny, Warschau 1997
Perikles, Prinz von Tyrus, William Shakespeare, Piccolo Teatro, Mailand 1998
Quai West, Bernard-Marie Koltès, Gradsko Dramsko kazalište Gavella, Zagreb 1998
Die Phönikerinnen, Euripides, Municipal Theatre, Beer Sheva, Israel 1998
Quai West, Bernard-Marie Koltès, Teatr Studio, Warschau 1998
Was ihr wollt, William Shakespeare, Staatstheater Stuttgart 1999
Hamlet, William Shakespeare, Teatr Rozmaitości Warschau 1999
Der Sturm, William Shakespeare, Staatstheater Stuttgart 2000
Die Bakchen, Euripides, Teatr Rozmaitości Warschau 2001
Die Bakchen, Euripides, Gradsko Dramasko kazalište Gavella, Zagreb 2001
Gesäubert, Sarah Kane, Koproduktion mit dem Teatr Wspóƚczesny, Wrocƚaw, dem Teatr Polski, Poznan und dem Teatr Rosmaitości, Warschau 2001
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Marcel Proust, Schauspiel Bonn 2002
Der Sturm, William Shakespeare, Teatr Rozmaitości, Warschau 2003
Ein Sommernachtstraum, William Shakespeare, Théâtre National, Nizza 2003
Der Dybuk, Shimon Ansky und Hanna Krall, Teatr Rozmaitości, Warschau 2003
Speaking in Tongues, Andrew Bovell, Toneelgroep, Amsterdam 2004
Macbeth, William Shakespeare, Schauspiel Hannover 2004
Krum, Hanoch Levin, Koproduktion mit dem Teatr Rozmaitości, Warschau und dem Stary Teatr, Krakau 2005
Madame de Sade, Yukio Mishima, Toneelgroep, Amsterdam 2006
Angels in Amerika, Tony Kushner, Teatr Rozmaitości, Warschau 2007
(A)pollonia, Collage aus Texten von Aischylos, J. M. Coetzee, Euripides, Hanna Krall, Jonathan Littell u.a., Nowy Teatr, Warschau 2009
Endstation Sehnsucht, Tennessee Williams, Théâtre de l'Odéon, Paris 2010
Koniec (Das Ende), basierend auf Texten von J.M. Coetzee, Franz Kafka, Bernard-Marie Koltès, Nowy Teatr, Warschau 2010
Opowieści afrykańskie wedƚug Szekspira (African Tales by Shakespeare), basierend auf Stücken von William Shakespeare, Nowy Teatr, Warschau 2011
Kabaret Warszawski, inspiriert durch ein Stück von John van Drutens und einen Film von Cameron Mitchells, Nowy Theatr, Warschau 2013
The French, basierend auf Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Ruhrtriennale 2015
Phèdre(s), Wajdi Mouawad / Sarah Kane / J.M. Coetzee / Racine, Théâtre l'Odéon, Paris 2016

Oper:
The Music Programme, Roxanna Panufnik, Teatr Wielki - Opera Narodowa, Warschau 2000
Don Carlos, Giuseppe Verdi, Teatr Wielki - Opera Narodowa, Warschau 2000
Ignorant i szaleniec (Der Ignorant und der Verrückte), Paweƚ Mykietyn, Teatr Wielki - Opera Narodowa, Warschau 2001
Tatuowane języki (Tattooed Tongues), Martijn Padding, Teatr Wielki - Opera Narodowa, Warschau 2001
König Ubu, Krzysztof Penderecki, Teatr Wielki - Opera Narodowa, Warschau 2003
Wozzeck, Alban Berg, Teatr Wielki - Opera Narodowa, Warschau 2006
Iphigenie auf Tauris, Christoph Willibald Gluck, Opéra national de Paris, Palais Garnier 2006
L'affaire Macropoulos, Leoš Janáček, Opéra Bastille, Paris 2007
Eugene Onegin, Piotr Tschaikowski, Bayerische Staatsoper, München 2007
Parsifal, Richard Wagner, Opéra Bastille, Paris 2008
Medea, Luigi Cherubini, Théâtre Royal de la Monnaie, Brüssel 2008
Le Roi Roger, Karol Szymanowski, Opéra Bastille, Paris 2009
Macbeth, Théâtre Royal de la Monnaie, Brüssel 2010
The Rake’s Progress, Igor Strawinsky, Staatsoper im Schiller Theater, Berlin 2010
L'incoronazione di Poppea (Die Krönung der Poppea), Claudio Monteverdi, Teatro Real, Madrid 2012
Lulu, Alban Berg, Théâtre Royal de la Monnaie, Brüssel 2012
Die Frau ohne Schatten, Richard Strauss, Bayerische Staatsoper, München 2013
Alceste, Christoph Willibald Gluck, Teatro Real, Madrid 2014
Don Giovanni, Wolfgang Amadeus Mozart, Théâtre de la Monnaie, Brüssel 2014

Auszeichnungen

1997 Honorary Zƚoty Yorick (Golden Yorick) Preis des Theatrum Gedanense Wettbewerbs für Shakespeare-Interpretationen (für Der Widerspenstigen Zähmung)
1998 Regiepreis des 3. Polnischen Nationalwettbewerbs von Inszenierungen Dramatischer Shakespeare-Werke (für Der Widerspenstigen Zähmung)
2003 Zƚoty Yorick Preis der Theatrum Gedanense Foundation für die beste Shakespeare-Produktion der Saison 2002/2003 (für Der Sturm)
2003 Preis des Französischen Theaterkritikerverbandes (für Gesäubert)
2003 Feliks Warszawski Prize für die beste Regie (für Der Sturm)
2003 Preis für die Verbreitung Polnischer Theaterkultur, verliehen von den Theaterkritikern des polnischen Zweigs des Internationalen Theaterinstituts ITI
2003 Laur Konrada des 6. Darstellungsfestival der Kunst der Regie in Katowice (für Gesäubert)
2003 Paszport-Preis der Zeitung Polityka in der Kategorie Theater
2006 Meyerhold Preis für außergewöhnliches Leistungen im Theater weltweit
2007 Konrad Swinarski Preis als bester Regisseur der Saison 2006/2007 (für Angels)
2008 Europäischer Theaterpreis
2008 New York Critics‘ OBIE Award der Wochenzeitung Village Voice (für Krum)
2008 Preis der Französischen Theaterkritik für die beste fremdsprachige Inszenierung 2007/2008 (für Angels)
2008 Internationaler Preis für Neue Theater Realitäten, verliehen in Athen für Innovationen im Theater
2009 Festiwal Sztuk Przyjemnych i Nieprzyjemnych, Łodź (für Angels)
2009 Preis für Regie für die Göttliche Komödie beim International Festival Boska Komedia, Krakau
2010 Award of the Ministry of Culture and National Heritage (für (A)pollonia)
2012 Golden Mask für die beste ausländische Performance in Russland 2011 (für (A)pollonia)
2012 Culture.pl award Superbrands für die aktive Bewerbung der Polnischen Kultur im Ausland
2013 Commandeur des Arts et des Lettres