Bildende Kunst – News

Beiträge 1 bis 10 von 28, Seite 1 von 3

6.1.2017, 15 Uhr

Die Akademie der Künste trauert um Karl Gerstner

Am Neujahrstag 2017 verstarb in Basel der Maler und Typograf Karl Gerstner. Er war seit 1995 Mitglied der Sektion Bildende Kunst der Akademie der Künste.

 

mehr

4.1.2017, 13 Uhr

Die Akademie der Künste trauert um John Berger

Am 2. Januar 2017 verstarb in Paris der Maler, Schriftsteller und Kunstkritiker John Berger. Seit 1993 war er Mitglied der Sektion Bildende Kunst der Akademie der Künste.

mehr

21.12.2016, 15 Uhr

Käthe-Kollwitz-Preis 2017 der Akademie der Künste geht an Katharina Sieverding

Katharina Sieverding erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2017. Mit der Auszeichnung ehrt die Akademie der Künste eine deutsche Künstlerin, die seit den 1960er Jahren das Zeitalter der großformatigen Fotokunst einleitete.

mehr

25.10.2016, 16 Uhr

Die Akademie der Künste trauert um Marwan Kassab-Bachi

Marwan Kassab-Bachi, Foto: Inge Zimmermann 

Am 22. Oktober ist in Berlin der Maler Marwan Kassab-Bachi verstorben. Er wurde am 31. Januar 1934 in Damaskus (Syrien) geboren und verließ 1957 die Stadt nach einem Studium der arabischen Literatur an der Universität Damaskus, um in Berlin an der Hochschule der Künste (heute Universität der Künste) bei Hann Trier das Studium der Malerei aufzunehmen. 1994 wurde Marwan in die Akademie der Künste gewählt, der er seither eng verbunden war.

mehr

12.11.2015, 15 Uhr

Batsheba auf Reisen

Julius Schnorr von Carolsfeld: Batsheba im Bade, 1820/25, Öl auf Leinwand, 73,5 x 62,0 cm, Akademie der Künste, Berlin, Kunstsammlung, Inv.-Nr. DAK 3257 Foto: Anna Schultz

Reise von Berlin nach Wien. Bis zum 21. Februar 2016 ist das Gemälde von Julius Schnorr von Carolsfeld als Leihgabe in bester Gesellschaft in der Ausstellung „Welten der Romantik“ in der Albertina zu bewundern.

mehr

11.11.2015, 13 Uhr

Käthe-Kollwitz-Preis 2016 der Akademie der Künste geht an Edmund Kuppel

Würdigung eines Künstlers, dessen Werk das Verhältnis von Fotografie und Skulptur ins Zentrum stellt

Die mit 12.000 Euro dotierte Auszeichnung wird Anfang September 2016 in Berlin verliehen. Anlässlich der Preisvergabe zeigt die Akademie eine Ausstellung mit ausgewählten Arbeiten von Edmund Kuppel, die seit Ende der 1960er Jahre entstanden sind.

mehr

10.11.2015, 11 Uhr

'Can you hear me?' auf der TED Global in London

Die Schweizer Künstler Mathias Jud und Christoph Wachter stellen ihr Projekt, das sie im vergangenen Jahr in der Akademie der Künste durchgeführt haben, in London vor.

mehr

4.11.2015, 15 Uhr

Hommage an einen Pionier der Video- und Klangkunst

Interview mit dem Kunsthistoriker Wulf Herzogenrath über die Kunst von Terry Fox

Terry Fox' vielseitiges Werk ist in der Akademie-Ausstellung „Elemental Gestures - Terry Fox“ (5.11.15 - 10.1.16) neu zu entdecken. Insbesondere die medienübergreifenden Arbeiten des amerikanisch-europäischen Künstlers aus den 1970er Jahren werden von Künstlern und Kuratoren geschätzt, da Fox durch seine Kunst in vielerlei Hinsicht eine Pionierrolle einnahm.

Im folgenden Interview spricht Angela Lammert, die zusammen mit Arnold Dreyblatt die Ausstellung kuratierte, mit dem Kunsthistoriker und Direktor der Akademie-Sektion Bildende Kunst Wulf Herzogenrath. Als Zeitgenosse von Terry Fox gibt Herzogenrath Einblicke in die frühen Jahre der Videokunst und beschreibt, wie er auf das Werk von Terry Fox aufmerksam wurde.

mehr

22.1.2015, 12 Uhr

Der Figurenschmuck der Dombauten auf dem Gendarmenmarkt.

Ausstellung der an die Akademie zurückgekehrten Entwurfszeichnungen von Daniel Nikolaus Chodowiecki und Christian Bernhard Rode in der Alten Nationalgalerie (23. Januar - 12. April 2015)

Entwurfszeichnungen für die Tugend der Mildtätigkeit von D. N. Chodowiecki (links) und C. B. Rode (rechts). AdK, Kunstsammlung

Im Jahr 2013 gelang es der Akademie der Künste, ein verloren geglaubtes Zeichnungskonvolut von Daniel Nikolaus Chodowiecki (1726-1801) für die Kunstsammlung der Akademie der Künste zurückzuerwerben. Es handelt sich um 42 in Rötel ausgeführte Entwurfszeichnungen für den Figurenschmuck am Französischen Dom auf dem Gendarmenmarkt.
Das an der Kunstsammlung der Akademie in enger Kooperation mit dem Bereich Restaurierung angesiedelte Forschungs- und Ausstellungsprojekt widmet sich der kunsthistorischen und kunsttechnologischen Untersuchung sowie der Restaurierung dieser herausragenden Gruppe von Zeichnungen.

Die Ergebnisse werden ab Januar 2015 in einer Kabinettausstellung in der Alten Nationalgalerie zu Berlin präsentiert.

mehr

11.12.2014, 12 Uhr

Bernard Frize erhält den Käthe-Kollwitz-Preis 2015 der Akademie der Künste

Preisverleihung am 10.9.2015, Ausstellung bis zum 25.10.2015 in der Akademie der Künste am Hanseatenweg 10

Die Juroren und Akademie-Mitglieder Ayse Erkmen, Mona Hatoum und Karin Sander heben insbesondere Frizes gleichermaßen sinnliche wie konzeptuelle Arbeitsweise hervor, der selbst geschaffene Regeln und Systeme zu Grunde liegen, und die faszinierend, eigenwillig und konsequent ist. Bernard Frize wurde 1954 in Saint-Mandé, Frankreich, geboren und lebt heute in Paris und Berlin.

mehr
Beiträge 1 bis 10 von 28, Seite 1 von 3