Die Archivabteilungen

Walter Mehring an Kurt Tucholsky, Jahreswechsel 1932/1933

Ellen Auerbach, The dancer Renate Schottelius (New York), 1953

Lovis Corinth und Charlotte Berend-Corinth, Berlin 1908

Hans Scharoun, Utopischer Architekturentwurf, um 1919-21

Mary Wigman, Totentanz II, 1926

Walter Benjamin, Was ist Aura? Entwurf zu Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit

Entsprechend der Mitgliederstruktur werden die Künstlerarchive in den sechs Abteilungen Bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst und Film- und Medienkunst verwahrt. Dazu kommt das Medienarchiv mit den Audiovisuellen Sammlungen. Historisch gewachsen ist die Eigenständigkeit der literarischen Archive von Walter Benjamin und Bertolt Brecht. Als Gedächtnis der Künstlersozietät dient das Historische Archiv. Seine Bestände gehen bis auf die Anfänge der 1696 gegründeten Preußischen Akademie der Künste zurück.