17.12.2009  12:54

Erste Ausstellung der Akademie der Künste 2010

George Grosz. Korrekt und anarchisch

Eröffnung am 24. Januar 2010, 11.30 Uhr am Pariser Platz 4, Berlin-Mitte.

George Grosz. Korrekt und anarchisch. Ausstellungsplakat<br/>
Grafik: fernkopie, Berlin; Foto: VG Bildkunst-Bonn, 2009

George Grosz. Korrekt und anarchisch. Ausstellungsplakat
Grafik: fernkopie, Berlin; Foto: VG Bildkunst-Bonn, 2009

Erstmals stellt die Akademie der Künste, Berlin, die Fülle an Material, das sie zu George Grosz in Kunstsammlung und Archiv bewahrt, in großem Umfang in der Ausstellung „George Grosz. Korrekt und anarchisch“ (24.01. – 05.04.2010) vor. > mehr 

200 Skizzenbücher, Zeichnungen aus seiner Jugend bis in die Zeit der Neuen Sachlichkeit, darunter so bekannte Blätter wie „Friedrichstraße“ und „Christus mit Gasmaske“, Mappenwerke, Zeitschriften, Collagen, Fotografien und schriftliche Dokumente erlauben einen Einblick in Leben und künstlerische Werkstatt von George Grosz. Dabei wird der unbestechliche Blick des genialen Zeichners und politischen Künstlers deutlich, der wie kein anderer unser Bild der Weimarer Republik geprägt hat.

zurück zur Übersicht