18.04.2011  12:47

Pierre Vago: Ein bewegtes Leben

Autobiographie von Pierre Vago

Autobiographie von Pierre Vago "une vie intense", AAM éditions, Bruxelles 2000

Im Baukunstarchiv liegt die im Jahr 2000 erschienene Autobiografie "Une vie intense" von Pierre Vago als Manuskript in deutscher Sprache vor. Pierre Vago (1910 – 2002) war Mitglied der Akademie der Künste Berlin, Mitbegründer und Präsident der Internationalen Architekten-Union (UIA), Chefredakteur der Zeitschrift "L’Architecture d’aujourd’hui" und Initiator internationaler Architekten-Akademien. Seine bekanntesten Bauten sind das Haus Vago im Berliner Hansaviertel, die Universitätsbibliothek Bonn und die unterirdische Basilika in Lourdes.
Pierre Vagos Autobiografie enthält vor allem Innenansichten aus dem Berufsleben von 1930 bis zum Ende des vergangenen Jahrhunderts und Reflektionen bautechnischer und kulturgeschichtlicher Art. 

> mehr

zurück zur Übersicht