Foto: Quintus-Verlag/Bentzien/Raubach

Lutherbilder Friedrich Dieckmann, F. C. Delius, Friedrich Schorlemmer

Lesung und Gespräch

Friedrich Dieckmann hat sich den Reformator von zehn deutschen Schriftstellern erklären lassen und verweilte mit besonderer Sympathie bei den Äußerungen von Goethe, Hegel und Heine. Friedrich Christian Delius ist zu der Ansicht gelangt, dass ­Luthers theologisches Existenzproblem davon kam, dass Augustinus im Jahre 418 den Kaiser ­Honorius mit 80 numidischen Zuchthengsten ­bestach. ­Friedrich Schorlemmer verweist auf ­Luthers Leistungen wie Fehlleistungen, nicht ohne anzumerken, dass man Licht- nicht ohne Schattenseiten bekommt. Gesprächsleitung: Sebastian Kleinschmidt.

Donnerstag, 11.5.

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Moderation: Sebastian Kleinschmidt

In deutscher Sprache

€ 6/4 

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de