Kuppelsaal im bcc. Foto: bcc Berlin Congress Center GmbH

Moderne neu denken

Konferenz

Berlin verfügt über zwei gebaute Manifeste politischer und ästhetischer Konfrontation: die 1951 bis 1958 errichtete Karl-Marx-Allee (vormals Stalinallee) und die Interbau 1957 im Hansaviertel. Die internationale Konferenz soll die Debatte an Beispielen aus Ost- und Westeuropa in einen größeren Zusammenhang rücken und durch historische Analysen und typologische Vergleiche untersuchen. Es sprechen Jörg Haspel, Thomas Flierl, Birgitta Ringbeck, Jeremie Hoffmann, Michael Schmidt, Alla Stashkevich, Maciej Czarnecki, Natalia Dushkina, Manfred Kühne, Bernhard Furrer, Marieke Kuipers. Kooperation mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, dem Landesdenkmalamt Berlin und ICOMOS Deutschland.

Dienstag, 12.9.

10 Uhr

bcc Berlin Congress Center GmbH
Alexanderstraße 11
10178 Berlin

10 – 13.15 Uhr

Konferenz mit Jörg Haspel, Thomas Flierl, Birgitta Ringbeck, Jeremie Hoffmann, Michael Schmidt, Alla Stashkevich, Maciej Czarnecki, Natalia Dushkina, Manfred Kühne, Bernhard Furrer und Marieke Kuipers

Anmeldung: lelonek@adk.de

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei

Weitere Informationen

Flyer zur Konferenz (PDF)