Sonntag, 31.10.
Filmgespräch

15 Uhr

Pariser Platz

Black Box

+ Dokumentation

"Menschen am Sonntag", vorgestellt von Hans Helmut Prinzler Reihe "Lust auf Kunst – Künstler über Kunst"

"Menschen am Sonntag", Stummfilm mit Musik. Von Siodmak, Edgar G. Ulmer, Fred Zinnemann und Billy Wilder. Deutschland 1929/30, 74 Min.
€ 6/4

Sonntag, 31.10.
Führung

11 Uhr

Samstag, 30.10.
Diskussion

19.30 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

How to curate a culture? Istanbul – Berlin – Buenos Aires – Rio de Janeiro Cosmpolitics III

ab 15 Uhr: Führungen mit den Kuratoren (in Englisch)
ab 19.30 Uhr: Debatten (in Englisch)
mit den Kuratoren Diana B. Wechsler, Luiz Camillo Osorio, Robert Kudielka, Çetin Güzelhan, Shulamit Bruckstein und Johannes Odenthal.
€ 6/4 inkl. Eintritt in die Ausstellungen "Das Verlangen nach Form" und "Realidad y Utopía"
Freitag, 29.10.
Vortrag und Diskussion

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Donnerstag, 28.10.
Filmvorführung, Vortrag und Diskussion

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Mittwoch, 27.10.
Buchpremiere

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Rolf Haufs. »Tanzstunde auf See«

Buchpremiere mit Rolf Haufs. Einführung und Gespräch Christoph Buchwald. € 5/3
Mittwoch, 27.10.
Führung

18 Uhr

Mittwoch, 27.10.
Lesung und Diskussion

17 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

Fünf-Uhr-Tee: Till Nikolaus von Heiseler

Till Nikolaus von Heiseler "Medientheater". Modell Stadttheater – Theater der Zukunft? Lesung/Gespräch u.a. mit Anne Tismer, Wolfgang Ernst, Matthias Lilienthal. Eintritt frei

Dienstag, 26.10.
Gespräch

19 Uhr

+ Dokumentation

Phantomschmerzen. Zwischen Rotem Rathaus und dem Phantom des Schlosses – eine Stadt erfindet sich neu Gespräche zu Architektur und Stadt

mit Mona El Kahfif, Regula Lüscher, Ralf Meister, Hildebrand Machleidt,  und Donata Valentien. Moderation Annette Ramelsberger
€ 5/3

Sonntag, 24.10.
Führung

11 Uhr

Samstag, 23.10.
Tanzfilm

17 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Politische Körper: Pina Bausch. Filmnacht mit Gästen

ab 17 Uhr. Zusammengestellt von Anne Linsel. »Le Sacre du Printemps« (1976), »Walzer« (1986), »Café Müller« (1987) »Pina Bausch« (2006) u.a.
€ 5/3

Donnerstag, 21.10.
Vortrag

19 Uhr

Forschungszentrum Brasilien im Lateinamerika Institut, Freie Universität Berlin, Rüdesheimer Str. 54-56, 14197 Berlin (www.lai.fu-berlin.de/brasil)
Mittwoch, 20.10.
Führung

18 Uhr

Dienstag, 19.10.
Buchvorstellung und Gespräch

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

+ Dokumentation

Peter Hacks: Berlinische Dramaturgie. Gesprächsprotokolle

Buchvorstellung mit Nicole Heesters, Rolf Becker, Peter Dehler, Jürgen Kuttner, Thomas Neumann, Thomas Oberender. Herausgeber Thomas Keck, Jens Mehrle. € 5/3
Montag, 18.10.
Vortrag und Diskussion

19.30 Uhr

»Digital Utopia« – Architektur und Digitalisierung

mit Stephen Kovats (transmediale), Jürgen Mayer H. (J. MAYER H.), Tobias Wallisser (Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, LAVA), Matthias Sauerbruch (Sauerbruch Hutton), Nadin Heinich (plan A). Kooperation mit plan A. Eintritt frei
Sonntag, 17.10.
Führung

11 Uhr

Donnerstag, 14.10.
Vortrag

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Mittwoch, 13.10.
Film und Gespräch

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

+ Dokumentation

The Making of »Letztes Jahr in Marienbad« von Volker Schlöndorff Reihe "Mitglieder stellen vor"

18 Uhr Film »Letztes Jahr in Marienbad«, 1961, DF.
20 Uhr »The Making of Letztes Jahr in Marienbad«. Film und Gespräch mit Bernard-Henri Lévy, Olivier Corpet, Volker Schlöndorff, Rüdiger Suchsland
€ 6/4
Mittwoch, 13.10.
Führung

18 Uhr

Dienstag, 12.10.
Filmvorführung, Vortrag und Diskussion

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Sonntag, 10.10.
Führung

11 Uhr

Samstag, 9.10.
Gespräch

19.30 Uhr

Thulestrasse 54, Pankow, Berlin

HomeBase Project V

19.30 h: Rundgang mit Anat Litwin, Künstlerischer Direktor und Gründer
20 h: Künstlergespräch - Arnold Dreyblatt und Wolfgang Krause über temporäre Berlin-Projekte (u.a. von OZWEI) im öffentlichen Raum.
ab 22.30: Party mit DJ Teloy

in Kooperation mit der Akademie der Künste, Sektion Bildende Kunst
www.HomeBaseBerlin.com

Samstag, 9.10.
Film und Gespräch

12 Uhr

Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen. Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin
www.deutsche-kinemathek.de

Die Lust am Genre Thriller aus Deutschland. Tradition und Erneuerung

12 Uhr Podium zur Tagung "Die Lust am Genre" (7.-10.10.) mit Orkun Ertener, Dominik Graf, Manfred Hattendorf, Barbara Schweizerhof, Andreas Kilb, Moderation Hans Helmut Prinzler
15 Uhr Film "Im Angesicht des Verbrechens", D 2008-2010, Fernsehfilm von Dominik Graf, Teil 1-5, 245 Min. Sonntag, 10.30 Uhr, Teil 6-10
Freitag, 8.10.
Gesprächskonzert

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Robert Gilbert – der gespaltene Dichter Meckern ist wichtig - nett sein kann jeder

Mit Volker Kühn, Katherina Lange, Cathlen Gawlich und Ilja Richter, am Piano: Nikolai Orloff  
€ 5/3

Donnerstag, 7.10.
Archiveröffnung

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Benno Elkan Ein weltbekanntes Werk - ein vergessener Bildhauer

Mit Jaecki Schwarz und Hans Menzel-Severing   
€ 5/3. In den Vitrinen des "Archivfensters"  am Pariser Platz wird vom 5.10.2010 bis zum 9. 01.2011 das Benno-Elkan-Archiv vorgestellt.

Mittwoch, 6.10.
Führung

18 Uhr

Dienstag, 5.10.
Vortrag

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Art Unlimited: Paulo Sérgio Duarte

Vortrag »›Spectacle‹ and delicacy: two poles of art at the beginning of the new century – examples of art in Brazil«.
€ 6/4 (mit Ausstellungsbesuch)
www.adk.de/brasilien

5.10. – 9.1.
Archivfenster

Pariser Platz

Brücke

Benno Elkan. Ein weltbekanntes Werk – ein vergessener Bildhauer Vitrinenpräsentation

Vitrinenpräsentationen, Foyer/Brücke, täglich 10-22 Uhr. 
24.12. geschlossen, 31.12. nur bis 13 Uhr geöffnet.
Eintritt frei
Sonntag, 3.10.
Film und Gespräch

15 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Film über Film. Hartmut Bitomksy

Mit Marie Luise Angerer, Hartmut Bitomsky, Helke Misselwitz, Stefanie Schulte Strathaus. n.b.k. in Zusammenarbeit mit der Akademie der Künste. Eintritt frei
Sonntag, 3.10.
Führung

11 Uhr

Samstag, 2.10.
Film und Gespräch

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

»Schlaraffenland – Fall der Mauer« Michael Verhoeven – Mitglieder stellen vor

TV-Film von Michael Verhoeven, Deutschland 1990, 105 Min. Gespräch mit Michael Verhoeven. € 6/4
Samstag, 2.10.
Gespräch zur Ausstellung

14 Uhr

Pariser Platz

Clubraum

Künstlersmyposium zur Ausstellung "Realidad y Utopía"

Gespräche mit Aníbal Jozami, Matilde Marín, Teresa Pereda, Miguel Rothschild, Graciela Sacco, Mariano Sardón, Diana B. Wechsler, Horacio Zabala. € 6/4 (mit Ausstellung)
www.adk.de/argentinien
2.10. – 14.11.
Ausstellung

+ Dokumentation

Realidad y Utopía Argentiniens künstlerischer Weg in die Gegenwart

dienstags bis sonntags 11-20 Uhr
€ 6/4, bis 18 Jahre und am 1. Sonntag im Monat Eintritt frei
Führungen nach telefonischer Vereinbarung 030.20057-1000
www.adk.de/argentinien

Freitag, 1.10.
Filmvorführung, Vortrag und Diskussion

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Freitag, 1.10.
Ausstellungseröffnung

19 Uhr

Realidad y Utopía Argentiniens künstlerischer Weg in die Gegenwart

Ausstellungseröffnung mit Magdalena Faillace, Klaus Staeck und Diana B. Wechsler. Musik Christian Gerber und Sergio Gobi. Eintritt frei
Ausstellung 2.10.-14.11.
www.adk.de/argentinien