EM4 | Berliner Studios für elektroakustische Musik: Tod Dockstader

Konzert

Tod Dockstader (1932–2015) gehört trotz seiner wegweisenden Tonbandkompositionen aus den frühen 1960er Jahren, darunter Quatermass und Water Music, zu den weniger bekannten Akteuren der akusmatischen Musik. Abgesehen von kleineren Studien begann er in den späten 1990ern mit weiteren digitalen Kompositionen, wovon einige erst nach seinem Tod entdeckt und veröffentlicht wurden. Das Elektronische Studio der Technischen Universität Berlin gibt in diesem Konzert einen Überblick über sein außergewöhnliches Werk und seine Schaffensphasen.

Mittwoch, 9.1.2019

20 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Klangregie: Henrik von Coler, Jonas Margraf, Paul Schuladen

€ 8/6

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de

powered by webEdition CMS