Berlin-Stipendium 2021 — Bildende Kunst

Kristina Buch & Robert Logan

*1983 in Meerbusch (DE)
lebt in Düsseldorf (DE)

*1983 in London (UK)
lebt in London (UK)

Youtube
Soundcloud
Projekt: Protolexicon

Vita

Kristina Buch hat einen Master in Biologie und studierte evangelische Theologie, bevor sie ihren Masterabschluss am Royal College of Art in London machte und bei Rosemarie Trockel an der Düsseldorfer Akademie studierte. Sie beteiligte sich u.a. an der dOCUMENTA (13) und der 14. Istanbul Biennale. Derzeit ist sie Promotionsstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes an der University of Cambridge und Gastprofessorin an der Umeå Academy of Fine Arts. Ihre Arbeiten verhandeln komplexe Themen auf eine poetische Art und Weise. Sprache, Symbole, Bilder und Materialien werden aufgelöst und anschließend zu unerwarteten Formen zusammengefügt, die uns helfen, alles verstanden Geglaubte neu zu verhandeln. Dabei entstehen völlig neue Wege des Lesens und Wissens.

Website: Kristina Buch
Instagram: @kristina_buch_

Robert Logan ist ein für den Emmy Award nominierter Komponist und Produzent. Er schuf mehrere von der Kritik gelobte Soloalben. Sein neuestes Werk Flesh wird als „musikalisches Objekt beschrieben, das so radikal und gewagt ist, dass es nicht in diese Zeit zu gehören scheint“. Mit Ivor Guest komponierte er die Musik für Alex Gibneys oscarprämierten Film Taxi to the Dark Side, den oscarnominierten Semper Fi: Always Faithful und den mehrfachen Emmy-Award-Gewinner Mea Maxima Culpa: Silence in the House of God. Seine Musik lotet die Grenzen akustischer und digitaler Formen und deren Zwischenräume (einschließlich mikrotonaler Systeme) aus. Sie ist inspiriert von der natürlichen Welt, dem städtischen Verfall, den Zyklen von Aufbau und Zerstörung sowie von Tod und Geburt.

Bandcamp: Robert Logan
Instagram: @cognessence

Residency

Wir planen die Fortsetzung unserer Reihe aus Wort-Kompositionen, die wir im letzten Jahr online gestartet haben. Für unser Projekt protolexicon erarbeiten wir mit führenden Gruppen aus Wissenschaft und Kulturforschung weltweit das erste umfassende und ständig wachsende Online-Audio-Archiv. Gesammelt werden bestehende und noch nicht bestehende kommunikative Audiodaten, einschließlich solcher, die nicht in das exklusive anthropologozentrische Paradigma fallen. Klänge/Proto-Sprachen aus nicht nur sechs, sondern mindestens sieben (!) Weltreichen, werden nun zugänglich gemacht sowie bisher überhörte Nachrichten, die der Kosmos hervorbrachte, seit er sich entschloss zu sprechen.