Film- und Medienkunst – Mitglieder

Jean-Pierre Ponnelle

Regisseur

Am 19. Februar 1932 in Paris geboren,
gestorben am 11. August 1988.
Von 1984 bis 1988 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Film- und Medienkunst.

Biographie

Bühnenbildner u. Regisseur;
1952-1959 Bühnen- u. Kostümbildner
1959-1961 Militärdienst in Algerien
seit 1961 Schauspiel- u. vor allem Opernregisseur u. a. in Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Bayreuth, Salzburg, Zürich, Wien, Rom, Venedig, Paris, San Francisco, New York.
1961 Regiedebut (Camus, Caligula, Schauspielhaus Düsseldorf)
1962 erste Opern-Inszenierung (R. Wagner, Tristan und Isolde (Deutsche Oper am Rhein)

Mitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München

Werk

Primär-Lit.: J. P. P.: Arbeiten für Salzburg 1968-1988, Salzburg 1989
Sekundär-Lit.: R. Michaelis in: DIE ZEIT, 19.8.1988; Akademie der Künste (Hrsg.), Jean-Pierre Ponnelle, Berlin 2002

Auszeichnungen

1975 Preis der RAI (Carmina Burana, Fernsehfassung)
1984 EMI-Award Hollywood (Hommage à Sevilla)
1985 EMI-Award Hollywood (Rigoletto)

powered by webEdition CMS