Darstellende Kunst – Mitglieder

Thomas Holtzmann

Schaupieler

Am 1. April 1927 in München geboren,
gestorben am 4. Januar 2013.
Von 1978 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Darstellende Kunst.
Von 1993 bis 2013 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Darstellende Kunst.

Biographie

1947-1949 Schauspielunterricht bei Paul Wagner in München. Studium der Theaterwissenschaft und Literatur bei Prof. Arthur Kutscher an der Universität München.
1949 erste Rolle am Münchner Ateliertheater, Engagements am Landestheater Schleswig (1952), an den Städtischen Bühnen Nürnberg (1953), am Staatstheater Saarbrücken (1954) und an den Städtischen Bühnen Köln.
Durchbruch 1961 am Schillertheater in Berlin mit Kleists Der Prinz von Homburg. Anschließend abwechselnd München und Berlin, Hamburg und Wien.
Von 1977-2001 Mitglied des Ensembles der Münchner Kammerspiele.
1980 Operndebüt am Münchner Nationaltheater.
Neben der Bühnenarbeit auch Kino- und Fernsehfilme sowie Hörbücher.

Werk

Theaterrollen:
Titelrolle in Der Prinz von Homburg, Heinrich von Kleist, Schillertheater, Berlin, 1961
Grandier in Die Teufel, Aldous Huxley/ John Whiting, Schillertheater, Berlin, 1962
Titelrolle in Ödipus auf Kolonos, Sophokles, Residenztheater, München, 1962
Orest in Die Fliegen, Jean-Paul Sartre, Burgtheater, Wien, 1965
Prospero in Der Sturm, William Shakespeare, Schauspielhaus, Hamburg, 1976
Malvolio in Was ihr wollt, William Shakespeare, Münchner Kammerspiele 1980
Antonio in Torquato Tasso, Johann Wolfgang von Goethe, Salzburger Festspiele 1982
Wladimir in Warten auf Godot, Samuel Beckett, Münchner Kammerspiele 1984
Agamemnon in Troilus und Cressida, William Shakespeare, Münchner Kammerspiele, 1986
Graf von Gloucester in König Lear, William Shakespeare, Münchner Kammerspiele, 1992
Brutus in Julius Caesar, William Shakespeare, Salzburger Festspiele, 1992
Wirt Paul in Der letzte Gast, Herbert Achternbusch, UA, Münchner Kammerspiele, 1996
Robert in Der Schein trügt, Thomas Bernhard, Münchner Kammerspiele, 1998
Herr Pott in King Kongs Töchter, Theresia Walser, Münchner Kammerspiele, 1999
Antonio in Der Kaufmann von Venedig, William Shakespeare, Bayerisches Staatsschauspiel, München 2001
Hamm in Endspiel, Samuel Beckett, Bayerisches Staatsschauspiel, München 2002

Kino:
Geliebte Feindin, 1955
Unser Wunderland bei Nacht, 1959
Wer sind Sie, Dr. Sorge?, 1961
Der Prozess, 1963
Michael Kohlhaas, der Rebell, 1969
Erfolg, 1991
Schtonk, 1992
Neue Freiheit - keine Jobs, 1998
Pünktchen und Anton, 1999

Fernsehen:
Feuerwasser, 1978
Fabrik der Offiziere, 1989
Das Phantom, 2000
Onkel Wanja, 2004

Hörbücher:
Homer: Odyssee, 1996
Thomas Bernhard: Wittgensteins Neffe. Eine Freundschaft, 2004
Thomas Bernhard: Alte Meister, 2005

Auszeichnungen

1959 Berliner Kunstpreis
1963 Bayerischer Staatsschauspieler
1989 Fritz-Kortner-Preis
2003 Ehrenpreis des Deutschen Kritikerverbandes
2003 Goldene Ehrenmünze der Landeshauptstadt München
2009 Großes Bundesverdienstkreuz

powered by webEdition CMS