Darstellende Kunst – Mitglieder

Rudolf Noelte

Regisseur

Am 20. März 1921 in Berlin geboren,
gestorben am 7. November 2002.
Von 1972 bis 1993 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin (West), Sektion Darstellende Kunst.
Von 1993 bis 2002 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Darstellende Kunst.
Von 1976 bis 1980 Direktor der Sektion Darstellende Kunst der Akademie der Künste, Berlin (West).

Biographie

Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in Berlin.
1945 Beginn der Theaterlaufbahn als Regieassistent und Schauspieler am Berliner Hebbel Theater, bis 1949.
Zusammenarbeit mit Karl Heinz Martin, Jürgen Fehling, Erich Engel und Walter Felsenstein.
1948 Durchbruch als Regisseur mit Borcherts Heimkehrerstück "Draußen vor der Tür".
Ab 1952 Regisseur am Schiller- und Schloßparktheater in Berlin.
Gastspiele u. a. in München und Zürich, dann Spielleiter der Städtischen Bühnen in Berlin.
1959-1960 kurzzeitige Übernahme der Intendanz des Theaters der Freien Volksbühne Berlin.
Danach freier Schauspielregisseur.
Gelegentlich auch als Filmregisseur tätig.

Werk

Bühneninszenierungen (Auswahl):

"Draußen vor der Tür", Borchert, Berlin, 1948
"Das Schloss", Kafka/Brods, Berlin, 1953
"Maria Stuart", Schiller, München, 1955
"Fast ein Poet", O'Neill, München, 1959
"Die Kassette", Sternheim, Berlin, 1960
"König Ödipus", Sophokles, München, 1962
"Wölfe und Schafe", Ostrowski, München, 1963
"Der Snob", Sternheim, Stuttgart, 1964
"Drei Schwestern", Tschechow, Stuttgart, 1965
"Der zerbrochene Krug", Kleist, Ruhrfestspiele Recklinghausen, 1966
"Der Kirschgarten", Tschechow, München, 1970
"Totentanz", Strindberg, Berlin, 1971
"Der Menschenfeind", Molière, Salzburger Festspiele, 1973
"Der Arzt am Scheideweg", Shaw, München, 1975
"Nora oder Ein Puppenheim", Ibsen, Berlin, 1976; Hamburg, 1980
"Die Ratten", Hauptmann, Berlin, 1977
"Die Wildente", Ibsen, Berlin, 1979
"Tartuffe", Molière, Wien, 1979
"Hamlet", Shakespeare, Bonn, 1982
"Michael Kramer", Hauptmann, Hamburg, 1983
"Die gelehrten Frauen" und "Tartuffe", Molière, Weilheimer Sommertheater, 1988 und 1989
"Volpone", Jonson, Wien, 1989
"Der Spieler", Regnard, Weilheim, 1990
"Der Geizige", Molière, Zürich, 1991

Filme (Auswahl):

"Das Schloss", Kafka, 1968, Kinostart, 1972
"Der Kammersänger", Wedekind
"Maria Magdalena", Hebbel
"Woyzeck", Büchner
"Irrungen und Wirrungen", Fontane

Hörspielregie (Auswahl):

"Die Hose", Sternheim
"Die Ausstellung", Meyer, 1967
"Unfallflucht", 1968


Opernregie (Auswahl):

"Lulu", "Don Giovanni", "Eugen Onegin", "Pique Dame", "Die verkaufte Braut", "Der Freischütz", "Manon", "Otello"


Literatur (Auswahl):

P. Iden: Theater als Widerspruch, 1984
Amadeus Gerlach (Hrsg.): Inszenierungen in Moll. Der Regisseur Rudolf Noelte, 1996

Auszeichnungen

Auszeichnungen (Auswahl):

1954 Preis des deutschen Kritiker-Verbandes
1960 Kunstpreis Berlin
1975 Bundesverdienstkreuz I. Klasse
1987 Bayerischer Maximiliansorden

powered by webEdition CMS