Bildende Kunst – Mitglieder

Rosemarie Trockel

Künstlerin

Am 13. November 1952 in Schwerte/Rheinland geboren, lebt in Köln.
Seit 1995 Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, Sektion Bildende Kunst.

Biographie

1974-1978 Studium der Malerei an der Werkkunstschule, Köln.
Seit 1998 Professorin an der Kunstakademie Düsseldorf.

Werk

Ausstellungen (Auswahl):
1983 Galerie Philomene Magers, Bonn
Monika Sprüth Galerie, Köln (auch 1984, 1986, 1992, 1994, 1997/98, 2004, 2007)
1984 Galerie Ascan Crone, Hamburg (auch 1987, 1992)
Galerie Stampa, Basel (auch 1988, 1996)
1985 Rheinisches Landesmuseum, Bonn
Galerie Volker Skulima, Berlin
1986 Galerie Erika & Otto Friedrich, Bern (auch 1988, 1989)
1987 Galerie Tanit, München (auch 1993)
1988 Museum of Modern Art, New York
Kunsthalle Basel
Institute of Contemporary Art, London
Barbara Gladstone Gallery, New York (auch 1994, 1997; 2006)
Tate Gallery, Liverpool
1989 Donald Young Gallery, Chicago
1990 Galerie Michael Werner, Köln
Galerie Ottesen, Kopenhagen
Kunstverein Schwerte
1991 Museum für Gegenwartskunst, Basel
Neuer Berliner Kunstverein
Kunstmuseum St. Gallen
Kunstraum München
1991/1992 Institute of Contemporary Art, Boston
University Art Museum, Berkeley
Museum of Contemporary Art, Chicago
Stuart Regen Gallery, Los Angeles
Galerie Samia Saouma, Paris
Galerie Brachot-Amelio, Paris
1992 Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid
Museum Ludwig, Köln
Museum of Contemporary Art, Helsinki
Statens Museum for Kunst, Kopenhagen
Galerie Karlheinz Meyer, Karlsruhe
1993 Kunststation St. Peter, Köln
Neues Museum Weserburg, Bremen
Galerie Anne de Villepoix, Paris
Galerie Xavier Hufkens, Brüssel
City Gallery, Wellington
1994 Museum of Contemporary Art, Sydney
MAK Museum für angewandte Kunst, Wien
Centre d'Art Contemporain, Genf
Biennale São Paulo
Galleria Lucio Amelio, Neapel
1995 Galerie Feuerle & Ruiz de Villa, Köln
Galerie Springer, Berlin
The Israel Museum, Jerusalem
Musée des Beaux-Arts, Nantes
Galerie Metropol, Wien
Museum Haus Esters, Krefeld
1996 Centre Genevois de Gravure Contemporain, Genf
Center for Contemporary Art, Warschau
Nolan/Eckmann Gallery, New York
Galerie Stampa, Basel
Akira Ikeda Gallery, Tokio
1998 Kupferstichkabinett, Basel
Kunsthalle, Tübingen
Leopold-Hoesch-Museum, Düren
Staatsgalerie Stuttgart
1998/1999 Hamburger Kunsthalle, Whitechapel Art Gallery, London u. a. Orte
1999 Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris
Deutscher Pavillon auf der Biennale Venedig
2000 Viafarini, Mailand
Ileana Tounta Gallery, Athen
2000 Centre Georges Pompidou, Paris
Städtische Galerie im Lenbachhaus, München
2001 Moderna Museet, Stockholm
The Drawing Center, New York; De Pont Stichting, Tilburg, Niederlande
2002 Dia Center for the Arts, New York
Sammlung Goetz, München
2003 Talliner Kunsthalle, Tallin
Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main
2005 Museum Ludwig, Köln
2006 MAXXI - Museo nazionale delle arti del XXI secolo, Rom
Barbara Gladstone Gallery, New York
2007 Galerie Sprüth Magers, London (mit Thea Djordjadze)
Albion Gallery, London u. a. Orte (mit Markus Lüpertz)
Teilnahme an "skulptur projekte münster"
2008 Donald Young Gallery, Chicago
Le Grand Palais, Paris
2010 Kunstmuseum Basel, Kupferstichkabinett;
Kunsthalle Zürich
2011 Kunstmuseum Bonn
2012 Museo Reina Sofía, Madrid
Wiels, Brüssel
2015 Kunsthaus Bregenz

Zahlreiche Beteiligungen an Gruppenausstellungen im In- und Ausland (Auswahl):
1994 Biennale Sao Paulo
1997 documenta X, Kassel, "Haus für Schweine und Menschen" mit Carsten Höller
1999 Deutscher Pavillon, Biennale Venedig
2000 Expo, Hannover
2007 Skulpturprojekte Münster
2012 documenta 13

Literatur:
Rosemarie Trockel. Werkgruppen 1986-1998. Hamburger Kunsthalle, Staatsgalerie Stuttgart, Köln 1998
Rosemarie Trockel, Skulpturen, Videos, Zeichnungen. Hg. Helmut Friedel, Kunstbau Lenbachhaus, München 2000
Pro Test. Rosemarie Trockel Manus Spleen 2. Köln 2002
Rosemarie Trockel. Post-Menopause. Hg. Gesellschaft für Moderne Kunst am Museum Ludwig,
MAXXI - Museo nazionale delle arti del XXI secolo Rom, Köln 2005

Auszeichnungen

1984 Stipendium des Kunstfonds Bonn
1985 Stipendium des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, BDI
1989 Ströher-Preis, Frankfurt am Main
1991 Fruhtrunk-Preis, Akademieverein München
1992 Konrad-von-Soest-Preis, Münster
1998 Preis der Günther Peill-Stiftung, Düren
Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen
1999 Kunstpreis der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München
2001 Kulturpreis Köln
2004 Wolfgang-Hahn-Preis der Gesellschaft für Moderne Kunst am Kölner Museum Ludwig
2006 Aufnahme in die Westfälische Ehrengalerie
2008 Kunstpreis der Landeshauptstadt Düsseldorf
2010 Peter-Weiss-Preis der Stadt Bochum
2011 Wolf-Preis in der Kunst, Wolf Foundation, Israel
Kaiserring der Stadt Goslar
2014 Roswitha Haftmann-Preis, Zürich

powered by webEdition CMS