Konrad-Wolf-Preis 2018. Lettre International

Preisverleihung

1988, im Vorfeld eines Epochenumbruchs gegründet, bietet die vierteljährliche europäische Kulturzeitschrift Lettre International allen Künsten Raum. Einen Schwerpunkt jährlich den darstellenden Künsten zu widmen, in dem sich nicht nur Theaterleute, sondern auch Intellektuelle anderer Disziplinen zu Theaterfragen äußern, Kunst- und Gegenwartsbetrachtungen von großer Intensität, in denen sogar ganze Lebenswerke zur Sprache kommen, bezeugt das „Wissen um die Gefährdung der Theaterkünste als eines gemeinsam bewohnten Denkraums im (nicht nur) europäischen Maßstab".

Mittwoch, 31.10.2018

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Preisverleihung mit Frank Berberich, Esther Gallodoro, Mark Lammert, Hans-Thies Lehmann, Angela Winkler

In deutscher Sprache

Eintritt frei

Dokumentation

Verleihung des Konrad-Wolf-Preises 2018 an Lettre International

Mark Lammert hält die Laudatio

Angela Winkler liest Auszüge aus „Der tote Winkel“ von Régis Debray (aus dem Französischen von Dieter Hornig)

Mark Lammert und Angela Winkler mit dem Herausgeber von „Lettre International" Frank Berberich und seiner Redaktionskollegin Esther Gallodoro

powered by webEdition CMS