Kunstpreis Berlin 2019 Jubiläumsstiftung 1848/1948

Preisverleihung

Dem Turnus der sechs Akademie-Sektionen folgend wird der Große Kunstpreis Berlin dieses Jahr in der Sparte Baukunst verliehen und geht an die französische Architektin Renée Gailhoustet. Ausgezeichnet wird ihr Lebenswerk. Für die Pariser Vorstadt Ivry-sur-Seine realisierte sie mit Jean Renaudie die berühmten Terrassenhäuser. Ihr Werk rückt heute wieder relevante Themen wie Verdichtung, soziales Wohnen, urbanes Grün in den Vordergrund.

Die weiteren Kunstpreise gehen in der Sparte Bildende Kunst an das deutsch-libanesische Künstlerduo Prinz Gholam, in der Baukunst an die dänische Architektin Dorte Mandrup, in der Musik an die türkische Komponistin Zeynep Gedizlioğlu, in der Literatur an die Schriftstellerin Uljana Wolf, in der Darstellenden Kunst an den Schauspieler Alexander Scheer und in der Film- und Medienkunst an die Regisseurin und Schauspielerin Nicolette Krebitz.

Der Kunstpreis Berlin wurde 1948 vom Magistrat der Stadt in Erinnerung an die bürgerliche Revolution von 1848 gestiftet. Die Preise werden durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, und Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel verliehen.

 

Im Rahmen der Verleihung des Kunstpreises Berlin wird ebenfalls der Will-Grohmann-Preis 2018 an den Kunstkritiker Kolja Reichert überreicht. 

Am 19.3.2019 hält Dorte Mandrup einen Werkvortrag.

Montag, 18.3.2019

19 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Preisverleihung an Renée Gailhoustet, Prinz Gholam, Dorte Mandrup, Zeynep Gedizlioğlu, Uljana Wolf, Alexander Scheer und Nicolette Krebitz durch Michael Müller und Jeanine Meerapfel

In deutscher und englischer Sprache

Eintritt frei

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de

powered by webEdition CMS