Sonntag, 27.09.

Hanseatenweg, Kleines Parkett

18:00 – 19:15 Uhr
08 Filmvorführung: Das Subharchord / The Subharchord (Norwegen, 2015)

Fachvorführung des Dokumentarfilms kurz vor der Fertigstellung und anschließendes Gespräch mit der Regisseurin Ina Pillat (DE/NO) und dem Subharchord-Erfinder Gerhard Steinke (DE). Moderation: Carsten Seiffarth (DE).

 


© Ina Pillat

Das Subharchord / The Subharcord

Am 10. Januar 1968 überqueren drei Norweger die Grenze von West- nach Ostberlin. Sie wollen einen neuartigen Klanggenerator besichtigen, der im „Labor für musikalisch-akustische Grenzprobleme“ entwickelt worden ist. Kurze Zeit darauf wird heimlich ein Subharchord nach Oslo gebracht. Sein Erfinder Gerhard Steinke hat sich immer gefragt, was dort aus seinem „Kind“ geworden ist.

Der Film folgt der Geschichte eines einzigartigen Instrumentes, das seiner Zeit weit voraus gewesen ist. Die in Norwegen lebende Regisseurin Ina Pillat kommt selbst aus der ehemaligen DDR. Zusammen mit Kamerafrau Jenny Barth (DE) und Musiker Geir Jenssen / Biosphere (NO) nimmt sie uns mit auf eine Zeitreise in das Goldene Zeitalter des Rundfunks - den Anfang der 60er Jahre, als man überall in Europa und in den USA am Sound der Zukunft arbeitete.

Länge: 58 min

Produktion: True Fiction AS, Norway. Produzent: Cecilie Bjørnaraa. Regie: Ina Pillat. Kamera: Jenny Barth (Gregor Schönfelder). Ton: Johannes Schmelzer-Ziringer, Marc Witte, Fanny Wadman, Rainer Schwarte, Moritz Springer, Werner Philipp, Christian Schossig. Musikbeispiele von zeitgenössischen Komponisten aus der DDR und aus Norwegen. Biosphere. Geräusche / Sound Tests und Beispiele / Sequenzen: RFZ: Labor für musikalisch-akustische Grenzprobleme Berlin (1956 bis 1989), DEFA-Studio für Trickfilme Dresden (1945 - 1992), Elektroakustisches Studio Gravesano, Hermann Scherchen (1954 bis 1966).



powered by webEdition CMS