Johanna Diehl, <i>Das imaginäre Studio XIV</i> (Hermann Scherchens rotierender Nullstrahler, Studio für Elektroakustische Musik, Akademie der Künste, Berlin), gelatin silver print, 2017, 61 × 49 cm

Alexander Choeb

Alexander Choeb beschäftigt sich in seinen Stücken mit der elektronischen Klangbearbeitung akustischer Instrumente und mit Aspekten der Interaktion mit elektronischen Instrumenten im Kompositions- und Aufführungsprozess sowohl bei kammermusikalischen Besetzungen als auch bei Fixed-Media-Werken. Er studierte Tonmeister an der Universität der Künste Berlin und Musikproduktion am Banff Centre for Arts and Creativity in Kanada. Zurzeit absolviert er ein Kompositionsstudium an der Universität der Künste Berlin bei Kirsten Reese. Seine Werke wurden u. a. an der Akademie der Künste, Berlin, dem ZKM | Karlsruhe und im Spektrum Berlin aufgeführt. Alexander Choeb lebt und arbeitet als freiberuflicher Komponist, Musiker und Tonmeister in Berlin und Brüssel.