Johanna Diehl, <i>Das imaginäre Studio XIV</i> (Hermann Scherchens rotierender Nullstrahler, Studio für Elektroakustische Musik, Akademie der Künste, Berlin), gelatin silver print, 2017, 61 × 49 cm

Klanginstallationen

Studiofoyer

Do 18–19:30 + 21:30–23 Uhr, Fr 21:30–22:30 Uhr, Sa 18–20 + 22–23 Uhr So 10–15 + 18:30–20 Uhr

Elena Zieser
Wiederaufnahme (2017) 
Klanginstallation mit acht Lautsprechern, 10 Minuten im Loop

Die Interaktion des Dirigenten mit dem Orchester. Die menschliche Stimme als Instrument. Eine Studie über Hermann Scherchen in Form einer Verbindung zweier Organe. Er arbeitet mit absolutem Gehör und Perfektionismus, mit einer Leidenschaft für die Musik und ihre Spieler – und einer Fantasie, die alles größer werden lässt. Diese Installation ist der Versuch, eine Idee von Scherchen selbst zu vertonen und gleichzeitg eine Momentaufnahme von ihm zu schaffen.

Elena Zieser