Johanna Diehl, <i>Das imaginäre Studio XIV</i> (Hermann Scherchens rotierender Nullstrahler, Studio für Elektroakustische Musik, Akademie der Künste, Berlin), gelatin silver print, 2017, 61 × 49 cm

Musik und Beschleunigerphysik

Samstag, 30.9.2017

17.30 – 18.30 Uhr, Halle 1
RECITAL
Akustische Skulpturen: Musik und Beschleunigerphysik

Programm

Gerriet K. Sharma, gleAM (2017) (UA), Werkreihe für IEM-Ikosaederlautsprecher, die vom Berliner Elektronenspeicherring BESSY II des Helmholtz-Zentrums inspiriert ist. Anschließend Fragerunde mit Paul Goslawski, Godehard Wüstefeld und Gerriet K. Sharma. In Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum Berlin. 

Tickets

Mit freundlicher Unterstützung des Helmholtz-Zentrums Berlin, des Instituts für Elektronische Musik und Akustik (IEM) Graz und der sonible GmbH