Johanna Diehl, <i>Das imaginäre Studio XIV</i> (Hermann Scherchens rotierender Nullstrahler, Studio für Elektroakustische Musik, Akademie der Künste, Berlin), gelatin silver print, 2017, 61 × 49 cm

Eröffnung

Donnerstag, 28.9.2017

17:30, Halle 1, Eintritt frei
Eröffnung

Feierliche Eröffnung des Festivals KONTAKTE '17. Eröffnung der Ausstellung Das imaginäre Studio, der Vitrinenpräsentation mit Materialien aus dem Hermann-Scherchen-Archiv und der Klanginstallationen in Anwesenheit der Künstler. Vernissage mit José Manuel Berenguer, Johanna Diehl, Christina Kubisch, Hans Peter Kuhn, Bernhard Leitner, Martin Riches, Society for Nontrivial Pursuits u. a. Grußwort: Gregorio García Karman, Leiter des Studios für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste.

 

ab 18 Uhr, Öffentliche Bereiche, Eintritt frei
Klanginstallationen und Interventionen im öffentlichen Raum

Mit u. a. Live-Coding-Performances von Society for Nontrivial Pursuits, Utopia / Republic Revisited, sowie Camilla Vatne Barratt-Due und Alexandra Cárdenas. Die Performances beziehen die Installationen CodeChoir 2.0 und Respire Tune als Instrumente mit ein.

 

19 Uhr, Studiofoyer, Eintritt frei
Vorspiel: Tabla und Live-Elektronik

Stefan Keller, Phoenix (2016–2017) (DEA) für Tabla und Live-Elektronik

 

20 Uhr, Großes Parkett
Eröffnungskonzert: PianoPercussion & Elektronik

Ein Konzert mit Ausnahmewerken von aktuellen und ehemaligen Mitgliedern der Akademie der Künste für Klavier, Schlagzeug und Elektronik. Begrüßung: Simone Heilgendorff.

Tickets

Programm

Mauricio Kagel, Transición II (1958/59) für Klavier, Schlagzeug und zwei Tonbänder

Enno Poppe und Wolfgang Heiniger, Tonband (2008/12) für zwei Schlagzeuger (mit ca. 25 Kontaktmikrofonen), zwei Keyboards und Live-Elektronik

Luigi Nono, ...sofferte onde serene... (1975/77) für Klavier und Tonband

Magnus Lindberg, Related-Rocks (1997) für zwei Klaviere, zwei Schlagzeuger und Elektronik

Interpreten

Ensemble Berlin PianoPercussion