Underground und Improvisation. Alternative Musik und Kunst nach 1968

Claudius von Wrochem

Claudius von Wrochem, geboren 1965 in Berlin, studierte Violoncello in Berlin und Boston/USA. Nach seinem Studium konzentrierte er sich vor allem auf Kammermusik. In unterschiedlichen Formationen, unter anderem dem Kairos Quartett und dem ensemble xenon wendet er sich vor allem der Neuen und improvisierten Musik zu. Er war an über 100 Uraufführungen von Solo- Kammermusik- und Ensemblewerken beteiligt und entwickelt freie und Konzept-Improvisationen für verschiedene Vernissagen, Lesungen, Klanginstallationen, Stummfilme, Konzerte sowie in der Lehre und Musikvermittlung. Darüber hinaus arbeitet er als Instrumental- und Kammermusik-Coach an internationalen Hochschulen.

 

Zurück zur Übersicht