Ornament & Verbrechen
Ornament & Verbrechen, Eröffnung der Ausstellung „Schimmelmaschinen“ von Robert Lippok, Galerie Wohnmaschine Berlin, 1989. Foto: Michael Biedowicz

Underground und Improvisation. Ornament & Verbrechen

Konzert

Von den Brüdern Robert und Ronald Lippok in den 1980er Jahren in der DDR gegründet, verstand sich Ornament & Verbrechen nie als konventionelle Band, die nur einem künstlerischen Konzept folgt, sie entschied sich vielmehr für Offenheit: für unterschiedliche Stile – wie Jazz, Industrial oder Electronics – oder auch verschiedene, zum Teil multimediale Umsetzungen ihrer Projekte, was sich in den ständig wechselnden Besetzungen und den vielen verschiedenen Pseudonymen der Band widerspiegelte. Mit einfacher Ausstattung und zum Teil selbstgebauten Instrumenten wurden Geräusche erzeugt – ein bewusster Gegenentwurf zum zeitgenössischen Mainstream.

Dienstag, 24.4.

20 Uhr

Hanseatenweg

Halle 2

Robert Lippok, Ronald Lippok

€ 13/7

Kartenreservierung

Tel.: (030) 200 57-1000
E-Mail: ticket@adk.de