Programm

Im Folgenden finden Sie die digitalen Angebote rund um die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“. Das Programm wird stetig erweitert.

Um auf dem Laufenden zu bleiben, abonnieren Sie den Newsletter oder folgen Sie der Akademie der Künste auf Facebook, Twitter oder Instagram.

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) fördert das Veranstaltungsprogramm „Montage oder Fake News?“ zur Ausstellung, in dessen Rahmen Teile dieser digitalen Angebote entstanden sind.

John Heartfield, Zum Krisen-Parteitag der SPD, Seite aus der AIZ, 1931 © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Akademie der Künste, Berlin

DIGITAL

Online-Symposium

Abschied von der Fotomontage?

Konzipiert von Angela Lammert in Zusammenarbeit mit Ute Eskildsen, Florian Ebner und Charlotte Klonk

Mit Beiträgen von über 22 internationalen Teilnehmer*innen

Christian Marclay, 48 War Movies (excerpt), 2019, single-channel video installation, color and stereo sound, continuous loop, dimensions variable © Christian Marclay. Courtesy Paula Cooper Gallery, New York

DIGITAL

Gespräch

Christian Marclay im Gespräch mit Angela Lammert

Künstlergespräch mit Christian Marclay im Rahmen des Symposiums „Abschied von der Fotomontage?“

Anda Kryeziu, co-, 2016–2017, Film stil. © Anda Kryeziu

DIGITAL

Künstlerbeitrag

Anda Kryeziu: Schneiden und Schreien. Die Entstehung des multimedialen Werks „co-“ als Hommage an John Heartfield

Künstlerbeitrag von Anda Kryeziu im Rahmen des Symposiums „Abschied von der Fotomontage?“

Rithy Panh (Regie), Irradiés, 2020, Film Still © RPanh

DIGITAL

Künstlerbeitrag

Rithy Panh: Irradiés – Bestrahlt

Künstlerbeitrag von Rithy Panh im Rahmen des Symposiums „Abschied von der Fotomontage?“

Herzfelde, Wieland, Szenenbild der Inszenierung Bertolt Brechts von Maxim Gorki, Die Mutter, mit den Hintergrundprojektionen der vier Kriegsherren Georges Clemenceau, Kaiser Wilhelm II., Zar Nikolaus II. und David Lloyd George, Berliner Ensemble, 1951 © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020

DIGITAL

Filme und Gespräche

„Vererben der Wut“ Oder John Heartfield erfindet das epische Theater Rückblick und Nachwirkungen

Ein essayistisches Online-Projekt der Sektion Darstellende Kunst mit den Mitgliedern Bibiana Beglau, Christian Grashof, Klaus Völker sowie mit den Gästen Aleksandar Denić und Thomas Irmer

© Hynek Uher für Kunstwelten, Akademie der Künste

DIGITAL

Audio- und Videobeiträge

KUNSTWELTEN zu John Heartfield

Digitale Angebote des Vermittlungsprogramms der Akademie der Künste zu John Heartfield

Streik, 1924, Regie: Sergej Eisenstein, Filmmuseum Berlin – Stiftung Deutsche Kinemathek. Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Texte

John Heartfield und der Film

Texte von Ulrich Gregor, Gusztáv Hámos, Naum Kleeman, Angela Lammert

Partitur für PUTIFs telepathisches Konzert von Hardi Kurda, 19. Juni 2020

DIGITAL

Konzert

Ein telepathisches Konzert von PUTIF mit Jennifer Walshe, Tomomi Adachi und Hardi Kurda

Inspiriert von John Heartfields Werk schlossen sich am 19.6.2020 PUTIF - The People’s United Telepathic Improvisation Front mit Komponist und Klangkünstler Hardi Kurda für ein telepathisches Konzert zusammen. 

Klaus Staeck, Foto: Inge Zimmermann, 2017. Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Gespräch

Die unverschuldet Schwachen vor dem Übermut der Starken schützen

Klaus Staeck im Gespräch mit Angela Lammert und Marion Neumann

Nach der Sintflut – Ein Roman aus dem Jahre 2000, Originalmontage für Gebrauchsgraphik. Monatsschrift zur Förderung künstlerischer Reklame, 1927, © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020. Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Gespräch

„Neue Erkenntnisse über Heartfield entfalten sich in Hülle und Fülle“

Gespräch zwischen den Katalogautoren Prof. Dr. Andrés Mario Zervigón und Dr. Angela Lammert

Foto: Cemile Sahin, car, road, mountain (2020), Filmstill

DIGITAL

Online-Laboratorium

JUNGE AKADEMIE: Laboratory of Contested Space / Art & Truthtelling

27.5. – 10.6.2020

Impulse Lectures und künstlerische Beiträge der JUNGEN AKADEMIE im Rahmen des Programms zur Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“

In deutscher und englischer Sprache

Foto © Roman März

DIGITAL

Ausstellung

360°-Panorama-Tour

Die interaktive Tour führt durch die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“ am Pariser Platz.

John Heartfield, [Gewehre, Bajonette, Dolche, Kanone und Hand], Sammlung von ausgeschnittenem Montagematerial, Verwendung unbekannt, Foto: N.N., 1925–1968, Silbergelatineabzug, © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020. Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Gespräch

Fundstücke als ästhetisches Prinzip in der Literatur

Lesung und Gespräch mit Monika Rinck, Ulrich Peltzer und Kathrin Röggla

Adressbuchseite John Heartfields mit der Eintragung: Ulrike Marie Röhl geb. Meinhof, Hamburg. Akademie der Künste, Berlin, John-Heartfield-Archiv, Nr. 666. Foto © Akademie der Künste, Berlin. Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Interview

„Es wird deutlich, aus welchem Antrieb der Erfinder der ‚politischen Fotomontage‘ handelte“

Drei Fragen an Christine Fischer-Defoy und Michael Krejsa zur Publikation John Heartfield. Das Berliner Adressbuch 1950–1968

John Heartfield. Krieg! (Niemals wieder!), 1932/1941 Silbergelatineabzug mit Pinselretusche. © The Heartfield Community of Heirs / VG Bild-Kunst, Bonn 2020. Akademie der Künste, Berlin. Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Gespräch

„Die enorme Nähe zwischen ihm und Heartfield hat mich überrascht“

Erdmut Wizisla, Leiter des Bertolt-Brecht-Archivs der Akademie der Künste, im Gespräch über die Beziehung von John Heartfield und Bertolt Brecht

Grafik: Heimann + Schwantes

DIGITAL

Online-Katalog

Heartfield Online

Ein neuer Online-Katalog macht die Werke des politischen Künstlers John Heartfield zugänglich.

Der Zauberer John Heartfield, 1943. Foto © Zoltan Wegner. Akademie der Künste, Berlin, John-Heartfield-Archiv, Nr. 610

DIGITAL

Virtuelle Ausstellung

Kosmos Heartfield

Die Online-Präsentation „Kosmos Heartfield“ begleitet die Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“.

Ausstellungstrailer

Montage oder Fake News?

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) fördert das Veranstaltungsprogramm zur Ausstellung „John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“, welches aufgrund der Gefährdungslage durch das Coronavirus nicht stattfindet. Stattdessen stellt die Akademie der Künste digitale Angebote als Alternative zur Verfügung.

Aus der Perspektive der unterschiedlichen Künste werden historische und aktuelle Montageformen in Bild, Film, Literatur und Theater, Fundstücke als ästhetisches Prinzip in Musik und die Kombination von Text und Design thematisiert. Gefragt wird unter anderem nach dem Verhältnis von Montage und Fake News und dem „Abschied von der Fotomontage“. Konzertmitschnitte, Hörspiele, Filme, Gespräche und Interviews erforschen dabei die Wechselwirkung von Digitalität, Wahrheit und Narrativen in Politik und Kunst.