Kunstwelten

Das Vermittlungsprogramm der Akademie der Künste

Das kulturelle Vermittlungsprogramm KUNSTWELTEN entspricht dem Auftrag der Akademie, öffentlich zu wirken. Es wendet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene und schöpft aus der Vielfalt und dem Zusammenspiel der Werke und Erfahrungen der Mitglieder und Stipendiaten, der Künstlerarchive und Sammlungen der Akademie.
In Führungen und Einführungen, Gesprächen, Werkstätten und künstlerischen Aktionen werden Themen und Projekte der Akademie und ihrer Mitglieder näher gebracht.

Aktuelles Programm

KINDER IM EXIL
Ausstellung Kinder von Künstlern im Exil von 1933-1945
Schülerwerkstätten zum Exil damals und heute
14. Oktober 2015 – 20. Juli 2016

Die Akademie der Künste stellt mit „Kinder im Exil“ Flucht- und Exilerfahrungen von Kindern in den Mittelpunkt eines umfänglichen Programms. Hunderttausende Kinder kommen zurzeit als Flüchtlinge nach Europa, hunderttausende Berliner Kinder kommen aus Familien, die in Deutschland eine neue Heimat gefunden haben.
Eine Dokumentationsausstellung und begleitende Veranstaltungen sowie Schülerwerkstätten verbinden die Gegenwart mit Exilerfahrungen der Vergangenheit, deren Spuren in vielen Nachlässen des Archivs der Akademie der Künste zu finden sind.

Eröffnet wird die Ausstellung am 16. Juni von Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel und Edzard Reuter.

Die Ausstellung zeigt in einem historischen Teil Faksimiles von Fotos, Briefen und Werkmanuskripten aus dem Akademie-Archiv, insbesondere aus Nachlässen von Künstlern, die mit ihren Kindern zwischen 1933 und 1945 ins Exil gehen mussten. Der aktuelle Teil der Ausstellung stellt KUNSTWELTEN-Projekte von Künstlern und Kindern zum Exil vor, die seit September 2015 in der Akademie und im Akademie-Archiv stattgefunden haben.

Begleitend zu der Ausstellung finden Gespräche, Lesungen, Präsentationen und Werkstätten für Kinder statt. Ein breites Führungsprogramm vermittelt die Inhalte der Ausstellung an Kinder und Erwachsene.

Angebot für SCHULEN

Angebot FÜHRUNGEN

Ein Programm von Archiv und KUNSTWELTEN der Akademie der Künste. Mit Unterstützung der Helga und Edzard Reuter-Stiftung

DEMO:POLIS - Das Recht auf Öffentlichen Raum
12. März – 29. Mai 2016

Die Gestaltung und Nutzung öffentlicher Räume stehen im Zentrum der Projekte von Künstlern der Akademie der Künste und Berliner und Anklamer Schülern, Willkommensklassen und Straßenkindern. Sie alle bringen unterschiedliche Erfahrungen und Perspektiven in die Werkstätten ein.

Am 27. Mai präsentieren Anklamer und Berliner Schüler, unter ihnen Willkommensklassen, Straßenkindern und M. Bräuer, J. M. Birn, A. Boissel, J. Busch, F. Lüdicke, S. Almeida Rodriguez, T. Schütz Ergebnisse der Werkstätten in der Ausstellung.

Angebot für SCHULEN

Angebot FÜHRUNGEN

Das gesamte Angebot des Vermittlungsprogramms der KUNSTWELTEN zur Ausstellung "DEMO:POLIS - Das Recht auf Öffentlichen Raum" finden Sie hier.

Alle Termine finden Sie in unserem Kalender.