Isla Santa Maria 3D, Foto © Oliver Husain
Isla Santa Maria 3D, Foto © Oliver Husain

47. Berlinale Forum /
12. Forum Expanded

9. – 20.2.2017

Ausstellung

Das Haus der Akademie der Künste am Hanseatenweg ist erneut Spielstätte der Berlinale-Sektionen Forum und Forum Expanded. Filmvorführungen, Diskussionen und Performances im Studio der Akademie und die Forum Expanded-Gruppenausstellung „The Stars Down to Earth“ mit Film- und Videoinstallationen in den Ausstellungshallen setzen die erfolgreiche Kooperation mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin auch 2017 fort.

   mehr
SCHAUM, Allegorie 1, 2016 © SCHAUM
SCHAUM, Allegorie 1, 2016 © SCHAUM

SCHAUM – Selbstoptimierung
18.2. – 2.4.2017

Ausstellung

In der Ausstellung „Selbstoptimierung“ geht die Künstlergruppe SCHAUM der Frage nach, warum und wie sich der Fokus des Einzelnen immer mehr auf die eigene Person richtet. Mit bildästhetischen Mitteln recherchiert SCHAUM Mechanismen übertriebenen Individualismusstrebens in der heutigen Zeit. Die Werke wurden eigens für die Ausstellung in der Passage der Akademie am Pariser Platz konzipiert und produziert.

   mehr
Akademie der Künste am Pariser Platz mit Blick zum Brandenburger Tor © Manfred Mayer
Akademie der Künste am Pariser Platz mit Blick zum Brandenburger Tor © Manfred Mayer

Die Akademie der Künste, Berlin, gehört zu den ältesten europäischen Kulturinstituten. Sie ist eine internationale Gemeinschaft von Künstlern und hat in ihren sechs Sektionen Bildende Kunst, Baukunst, Musik, Literatur, Darstellende Kunst, Film- und Medienkunst derzeit insgesamt 414 Mitglieder. Die Akademie ist ein Ausstellungs- und Veranstaltungsort. Das Archiv der Akademie zählt zu den bedeutendsten interdisziplinären Archiven zur Kunst des 20. Jahrhunderts.

   mehr
Archivdatenbank - Akademie der Künste
Foto: Akten der Preußischen Akademie der Künste, © Erik-Jan Ouwerkerk, 2016

Die Nutzung des Archivs der Akademie der Künste ist für wissenschaftliche, publizistische oder private Studien kostenfrei möglich. Mit der Archivdatenbank steht ein elektronisches Rechercheinstrument online zur Verfügung, mit dem sich detaillierte Informationen zu 1.020.000 Archivalien und 462.000 analogen wie digitalen Objekten abrufen lassen.

   mehr

Beiträge im Blog

„Our Stories – Rewrite the Future”: Ralph Hammerthaler über die Erzählpartnerschaft mit Geflüchtetenmehr

William Bartley Cooper erhält den
O.E. Hasse-Preis 2017mehr

Uncertain States: Ein Rückblick auf das Ausstellungsprojektmehr

Christa Wolf im Ocean Park, Santa Monica, 1992/93, AdK/Christa-Wolf-Archiv 271 © Gerhard Wolf
Dienstag, 21.2.
Lesung

18 Uhr

Anna-Seghers-Gedenkstätte
Anna-Seghers-Straße 81
12489 Berlin

Christa Wolf: Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten.
Briefe 1952–2011

Christa Wolf war eine ungeheuer produktive Korrespondentin. Ihre Briefe geben faszinierende Einblicke in ihre Gedankenwelt, ihre Schreibwerkstatt und ihr gesellschaftliches Engagement. Die Herausgeberin Sabine Wolf liest aus den Texten und spricht über die Arbeit an der Edition. In deutscher Sprache.

   mehr
Turgut Ercetin, Foto © Kai Bienert
Sonntag, 26.2.
Werkpräsentation

19 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

You Want Kilims, But I Do Films – Kunst und Kultur in der Türkei

Kulturschaffende verschiedener Ressorts stellen in der Reihe „You Want Kilims, But I Do Films – Kunst und Kultur in der Türkei“ ihre aktuelle Praxis und vorherrschende Arbeitsbedingungen vor. Am 26.2. präsentiert der Komponist und Klangforscher Turgut Erçetin sein Werk. Begrüßung und Gespräch: Arnold Dreyblatt. In englischer Sprache.

   mehr
Adolf Muschg, Foto: Inge Zimmermann
Dienstag, 28.2.
Buchpremiere

20 Uhr

Adolf Muschg: Der weiße Freitag

Adolf Muschg liest aus seinem neuesten Roman „Der weiße Freitag“. Darin betrachtet er den 12. November 1779 – der Tag, an dem Goethe neun Stunden durch die Schweizer Furka wanderte – als Gegenstück zu Fausts Teufelswette. Es ist zugleich ein Kommentar zu Muschgs eigenem Fall: ein gealterter Mann, der mit einer Krebsdiagnose konfrontiert ist. In deutscher Sprache.

   mehr
Vorschau

Gabriele Münter Preis 2017 15.03. – 17.04.2017 mehr

Otto Bartning (1883-1959). Architekt einer sozialen Moderne 31.03. – 18.06.2017 mehr

Benjamin und Brecht. Denken in Extremen 26.10.2017 – 28.01.2018 mehr