Foto: Toural Platz, Guimarães/Portugal, © Rita Burmester/Nuno Miguel Borges

DEMO:POLIS - Das Recht auf Öffentlichen Raum
12.3. – 29.5.2016

Ausstellung

DEMO:POLIS stellt die Breite der heutigen Bedeutung des öffentlichen Raums vor. Beispielhafte Arbeiten, Filme, Modelle, Entwürfe, Konzepte von Künstlern und Architekten sowie partizipative Modelle heben die Potentiale des öffentlichen Raumes für unsere Zivilgesellschaft hervor. mehr

  
Foto: Willkommensklasse in der Kunstsammlung der Akademie, Oktober 2015, © Martina Krafczyk

„Kinder im Exil“
16.6. – 20.7.2016

Ausstellung, Archivbegegnungen, Werkstätten

„Kinder im Exil“ stellt Exilerfahrungen von Kindern in den Mittelpunkt. Das mehrmonatige Programm verknüpft Archivbegegnungen und Werkstätten für Kinder und Jugendliche mit einer Ausstellung.

   mehr
Privatfilm: Bertolt Brecht, etwa 1928, © Bertolt-Brecht-Erben
Privatfilm: Bertolt Brecht, etwa 1928, © Bertolt-Brecht-Erben

Das Archiv der Akademie der Künste hat in enger Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek mit der Sicherung und Digitalisierung des filmischen Bestands des Bertolt-Brecht-Archivs begonnen. Das Projekt wird aus Mitteln der LOTTO-Stiftung Berlin und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert.

   mehr
no-img
Bertolt Brecht in London, 1935, Foto: Ellen Auerbach, © Archiv der AdK

Im Brecht-Haus in der Chausseestraße 125 in Berlin-Mitte befinden sich die letzten Wohnungen von Bertolt Brecht und seiner Frau Helene Weigel. Beide lebten in diesem Mietshaus von Herbst 1953 bis zu ihrem Tode. (English)

   mehr
Archivdatenbank - Akademie der Künste
Foto: Akten der Preußischen Akademie der Künste, © Erik-Jan Ouwerkerk, 2016

Die Nutzung des Archivs der Akademie der Künste ist für wissenschaftliche, publizistische oder private Studien kostenfrei möglich. Mit der Archivdatenbank steht seit kurzem ein elektronisches Rechercheinstrument online zur Verfügung, mit dem sich detaillierte Informationen zu 1.020.000 Archivalien und 462.000 analogen wie digitalen Objekten abrufen lassen.

   mehr

Beiträge im Blog

"Place de la République": Vortrag von Cécile Wajsbrot anlässlich der Mitgliederversammlung der Akademie der Künstemehr

Interview mit Akademie-Mitglied Wilfried Wang, Kurator der Ausstellung „DEMO:POLIS – Das Recht auf Öffentlichen Raum“mehr

4. Akademie-Gespräch [und …]
Was denken wir? Integration, Wertegemeinschaft, Flüchtlingsströmemehr

Schreibtisch von Heiner Müller, Berlin 1994, Foto Brigitte Maria Mayer, Akademie der Künste, Heiner-Müller-Archiv
Samstag, 28.5. Lesung

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

„Dieses ganze romanhafte Lügen ...“
Über das Schreiben

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Dachverbandes der literarischen Gesellschaften und Literaturmuseen wird bei einer Festveranstaltung der Prozess des Schreibens als Gegenstand literarischer Auseinandersetzung thematisiert. Grußworte: Prof. Monika Grütters, Kathrin Röggla, Hans Wißkirchen. Textcollage mit Texten von Thomas Brasch, Volker Braun, Christine Brückner, Heinrich Heine, Hans Fallada, Heiner Müller, Brigitte Reimann, Peter Weiss, Christa Wolf u. a.

   mehr
Titilope Sonuga, Foto privat
Freitag, 3.6. Eröffnungsveranstaltung

19 Uhr

Hanseatenweg

Studio

poesiefestival berlin 2016: „Weltklang – Nacht der Poesie“

Unter dem Motto „Kein schöner Land“ greift das 17. poesiefestival berlin die politischen und kulturellen Umwälzungen unserer Lebenswirklichkeit auf: Flucht und Migration verändern unseren Kontinent, und Europa gewinnt mit den Menschen, die aus aller Welt kommen, an Kulturen, Sprachen und Wort-Schätzen dazu. Jenseits nationalistischer Ideen gehen DichterInnen mit poetischer Formenvielfalt vergangenen und aktuellen Umbrüchen nach. Eröffnung mit „Weltklang – Nacht der Poesie“.

   mehr
Courtesy Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst
Freitag, 3.6. Ausstellungseröffnung

19 Uhr

Pariser Platz

9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst

Die 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst will die Paradoxien greifbar machen, die die Welt im Jahr 2016 zunehmend prägen: das Virtuelle als das Wirkliche, Nationen als Marken, Menschen als Daten, Kultur als Kapital, Wellness als Politik, Glück als Bruttoinlandsprodukt und so weiter. Sie wird dafür an verschiedenen Orten, die immer auch einen Hauch von der „Paradessenz“ (Paradox + Essenz) unserer Zeit verströmen, Gestalt annehmen. Die Akademie der Künste am Pariser Platz ist einer der Hauptspielorte.

   mehr
5. Akademie-Gespräch [und …] Heimat heute
Foto © Bettina C. Huber
Mittwoch, 8.6. Akademie-Gespräch

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

5. Akademie-Gespräch
[und …] Heimat heute

Was bedeutet der Begriff Heimat im Europa des 21. Jahrhunderts? Er ist in seiner Vieldeutigkeit kaum fassbar, geschweige denn in andere europäische Sprachen direkt übersetzbar. Wie belastbar ist das große Wort in unserer globalisierten Gegenwart, in Zeiten von Flucht, Vertreibung, Migration? Almut Möller im Gespräch mit Gila Lustiger, Terézia Mora, Jeanine Meerapfel, Edgar Reitz u. a.

   mehr
Vorschau

Käthe-Kollwitz-Preis 2016 – Edmund Kuppel 3.9. bis 3.10.2016; Preisverleihung und Eröffnung: 2.9., 19 Uhr mehr

Uncertain States – Künstlerische Strategien in Ausnahmezuständen 15.10.2016 bis 15.1.2017; Eröffnung: 14.10.2016 mehr