no-img
Plakatmotiv

Was der Künstler, Verleger, Zeitzeuge, Sammler Klaus Staeck hier erstmals umfassend ausstellt, entwirft ein Panorama der Kunst seit den 60er Jahren und der gesellschaftspolitischen Geschichte der Bundesrepublik.

   mehr
Beiträge im Blog

Akademie der Künste würdigt Günter Grassmehr

„Eine Großtat, nicht nur für Zimmermann-Verehrer“mehr

Alfred-Döblin-Preis 2015 an Natascha Wodinmehr

Ukrainischer Regisseur Oleg Senzow seit einem Jahr in Moskau inhaftiertmehr

Deutsch-israelischer Dramatikerdialog im Herbst 2015mehr

Foto Thomas Flierl © Theater der Zeit
Mittwoch, 27.5. Buchpräsentation

19 Uhr

Hanseatenweg

Studiofoyer

Bruno Flierl „Selbstbehauptung. Leben in drei Gesellschaften“

Der Architekt, Stadtplaner und Publizist Bruno Flierl, geboren 1927, reflektiert in dem Buch mit dem Untertitel „Leben in drei Gesellschaften“ seinen Werdegang. Im Gespräch mit ihm: Michael Bräuer, Gabi Dolff-Bonekämper und Werner Durth.

   mehr
Walter Benjamin, 1926 © Suhrkamp Verlag
Mittwoch, 27.5. Buchpräsentation

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

„Begegnungen mit Walter Benjamin“

Im Lehmstedt Verlag erscheint eine Sammlung von Erinnerungen, Berichten, Briefen und Tagebuchaufzeichnungen von Freundinnen, Freunden, Kollegen und flüchtigen Bekannten über Benjamin. Zur Einführung spricht Ingo Schulze, Corinna Harfouch liest Texte, der Herausgeber Erdmut Wizisla kommentiert.

   mehr
Günter Grass 1988, Foto Maria Rama © Akademie der Künste
Samstag, 30.5. Hommage

20 Uhr

Hanseatenweg

Studio

Ein Abend für Günter Grass

mit Egon Bahr, Sherko Fatah, Jürgen Flimm, Nele Hertling, Dagmar Leupold, Stephan Lohr, Per Øhrgaard, Ingo Schulze, Günter Baby Sommer, Klaus Staeck, Gerhard Steidl und Ilija Trojanow.

   mehr
Eugen Ruge, Foto privat
Dienstag, 2.6. Buchpremiere

20 Uhr

Pariser Platz

Plenarsaal

Eugen Ruge „Annäherung – Notizen aus 14 Ländern“

Eugen Ruge war die Entdeckung des Alfred-Döblin-Preises 2009. Nun erscheinen seine Reisenotizen aus 14 Ländern, wohin er sich zu Recherchen für den ersten Roman auf die Spuren der eigenen Familiengeschichte begab. Einführung und Gespräch Andreas Isenschmid.

   mehr
Vorschau

Käthe-Kollwitz-Preis 2015: Bernard Frize Ausstellung des Käthe-Kollwitz-Preisträgers 2015, Bernard Frize, ab 11.9. am Hanseatenweg mehr